menu

Honor 20 und 20 Pro vorgestellt: Das können die Foto-Flaggschiffe

Das Honor 20 Pro hat ein 6,26 Zoll großes Display.
Das Honor 20 Pro hat ein 6,26 Zoll großes Display.

Honor hat seine neuen Flaggschiff-Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro offiziell präsentiert. Im Fokus stehen jeweils klar die Kameras. Davon bieten die beiden günstigen Flaggschiffe gleich vier Stück auf der Rückseite.

Die Honor-Flaggschiffe setzen beide auf einen 6,26 Zoll großen Bildschirm. Im Konkurrenzvergleich ist er etwas kleiner, was Honor mit der besseren Handlichkeit begründet. Nähere Details hat das Unternehmen zu den Displays nicht verraten, offenbar setzen sie aber auf die IPS-Technologie und nicht auf OLED. Der Fingerabdrucksensor ist jeweils im Power-Button an der rechten Seite angebracht. Er aktiviert bei längerem Drücken einen Sprachassistenten.

Mit großem Akku und UFS-2.1-Speicher

Im Inneren der Handys sorgt der aktuell stärkste Chip von Huawei und Honor, der Kirin 980, für die Leistung. Das Basis-Modell des Honor 20 bietet 6 GB Arbeitsspeicher und einen 128 GB großen internen UFS-2.1-Speicher und das Honor 20 Pro setzt auf die Konfiguration 8 GB / 256 GB. Auf den schnelleren UFS-3.0-Speicher müssen die Käufer also verzichten. Die Akkukapazität liegt bei 3750 mAh beim Honor 20 und bei 4000 mAh beim Honor 20 Pro. GPU Turbo 3.0 erhöht die Spieleleistung und eine Graphen-Kühlung soll für stabile Framerates sorgen.

Beide Honor-Flaggschiffe mit vier Hauptkameras

Der Akku lässt sich mit einem 22,5-Watt-Netzteil in 30 Minuten zu 50 Prozent aufladen. Das Highlight der Smartphones sind aber die Kameras. Das reguläre Honor 20 bietet eine 16-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera, einen 48-Megapixel-Sensor, einen 2-MP-Sensor für die Tiefenschärfe sowie – eine Innovation – einen 2-MP-Sensor für Makroaufnahmen. Die Selfie-Kamera in einem Loch im Display löst bei beiden Smartphones mit 32 Megapixeln auf.

Honor 20 Pro bekam eine hohe DxOMark-Wertung

Auch das Honor 20 Pro hat vier Hauptkameras im Gepäck: Eine 16-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera, einen 48-Megapixel-Sensor (Sony IMX 586) mit optischer 4-Achsen-Stabilisierung und einem rekordverdächtig weiten Blendenwert von f/1,4, eine 8-Megapixel-Kamera für den dreifachen Zoom sowie eine 2-MP-Makrokamera. Zudem ist ein Laser-Autofokus an Bord. Das Honor 20 Pro hat von den Kamera-Experten von DxOMark eine Wertung von 111 Punkten erhalten, dieselbe Wertung wie das OnePlus 7 Pro und landet damit unter den Top 4.

Baldiger Release für 500 beziehungsweise 600 Euro

Das Honor 20 Pro wird mit den Farbverläufen "Phantom Blue" (Blau > Grün) sowie "Phantom Black" (Schwarz > Pink") auf den Markt kommen. Das Honor 20 macht mit den drei Farben Saphire Blue, Midnight Black und Icelandic White auf sich aufmerksam. Die Smartphones erscheinen "bald", wobei das Honor 20 ab 500 Euro und das Honor 20 Pro ab 600 Euro erhältlich sein wird. Zum Android-Aus für Huawei und Honor sagte der Hersteller nichts. Die Frage nach zukünftigen Systemupdates bleibt damit offen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Honor

close
Bitte Suchbegriff eingeben