menu

Honor View 20 mit Loch-Kamera und Nanolithographie vorgestellt

Das Honor View 20 zählt zu den ersten Smartphones mit der Selfie-Kamera in einem Loch.
Das Honor View 20 zählt zu den ersten Smartphones mit der Selfie-Kamera in einem Loch.
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Das Flaggschiff-Smartphone Honor View 20 wurde nun offiziell in China vorgestellt. Die Selfie-Kamera kommt in einem Loch unter, was ein so gut wie rahmenloses Display ermöglicht. Das leistungsstarke Smartphone setzt außerdem auf eine 48-Megapixel-Kamera und es ist das erste Handy, bei dem Nanolithographie zum Einsatz kam.

Nanolithographie dient dazu, winzige Strukturen in ein Material zu drucken, schreiben oder zu ätzen. Honor hat die Technologie sowohl für das Loch eingesetzt, in dem die Selfie-Kamera unterkommt, als auch für eine Textur auf der Rückseite. Sie ändert je nach Lichteinfall ihre Farbe, was gsmarena.com demonstriert. Die Selfie-Kamera nimmt nur einen Durchmesser von 4,5 Millimetern ein und so erreicht das Smartphone eine Screen-to-Body-Ratio von 91,8 Prozent. Das Handy mit ausfahrbarer Kamera namens Oppo Find X liegt mit 93,8 Prozent leicht vorne.

Mit Kirin 980 und 48-Megapixel-Kamera

Die Selfie-Kamera erreicht eine Auflösung von 25 Megapixeln und eine der beiden Hauptkameras löst sogar mit 48 Megapixeln auf. Ihr 1/2-Zoll-Sensor sollte für gute Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen. Im Inneren des Handys werkelt der Chip Kirin 980, der vom Huawei Mate 20 Pro bekannt ist. Ihm zur Seite stehen 6 GB oder 8 GB Arbeitsspeicher sowie 128 GB oder 256 GB interner Speicher. Das 6,4 Zoll große IPS-Display löst mit 2310 x 1080 Pixeln auf und der Akku hat eine großzügige Kapazität von 4000 mAh.

Den Euro-Preis verrät Honor wohl am 22. Januar

Das Honor View 20 geht in China ab dem 28. Dezember ab rund 500 Euro in den Verkauf, wobei deutsche Interessenten nicht auf einen gar so niedrigen Preis hoffen sollten. Trotzdem dürfte das Honor View 20 im Vergleich zu anderen Flaggschiffen recht günstig werden, wie bereits das Honor View 10 und das Honor 10. Der Hersteller wird den Euro-Preis wohl bei der europäischen Präsentation am 22. Januar in Paris verraten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben