News

HTC 10: Android 7.0 Nougat-Update verzögert sich wegen Bugs

Noch etwas Geduld: Innerhalb der nächsten drei Wochen soll das HTC 10 Android 7.0 Nougat bekommen
Noch etwas Geduld: Innerhalb der nächsten drei Wochen soll das HTC 10 Android 7.0 Nougat bekommen (©Facebook/HTC 2016)

Wer ein HTC 10 besitzt, muss sich noch etwas gedulden. Denn: Das Software-Update auf Android 7.0 Nougat wird sich wegen nicht näher genannter Bugs noch etwas verzögern. Innerhalb der nächsten drei Wochen soll der Rollout in Deutschland aber anlaufen.

Im Januar sollte das HTC 10 Android 7.0 Nougat bekommen, nachdem man zuvor gar mit einem Release im Dezember rechnete. Doch aufgrund von Implementierungsproblemen werde sich das Update nun weiter verzögern, berichtet The Android Soul. Auf Twitter hat sich ROM-Entwickler LlabTooFeR zu Wort gemeldet und einen Rollout für EU-Geräte "innerhalb der nächsten drei Wochen" in Aussicht gestellt, auch der Sicherheitspatch vom Januar soll integriert sein.

HTC 10-Update auf Android 7.0: "Fast alle Fehler sind behoben"

Die Verzögerung teilte HTC auf Nachfrage eines Users auf seiner Facebook-Seite mit. Zwar nannte der Hersteller außer Problemen bei der Implementierung keine weiteren Gründe, betonte aber, dass es wirklich nicht mehr sehr lange dauern werde, bis das Update ausgeliefert wird. "Fast alle Fehler sind behoben", heißt es weiter. Nougat werde erst dann ausgerollt, "wenn wirklich keine Bugs in der Software zu finden" sind. Man sei diesbezüglich "sehr pedantisch".

Release von Android 7.0 Nougat Ende Januar oder Anfang Februar

Unklar sei noch, ob der Rollout lediglich für HTC 10-Smartphones innerhalb Europas ausgesetzt worden ist, oder ob auch andere Regionen von der Entscheidung der Taiwaner betroffen sind. Sollte LlabTooFeR mit seiner Prognose richtig liegen, dürfte es Ende Januar oder auch Anfang Februar endlich so weit sein. Bis dahin empfehle er den Usern, abzuwarten und zu entspannen.

Neueste Artikel zum Thema 'HTC 10'

close
Bitte Suchbegriff eingeben