News

HTC-Manager bestätigt: Android-Smartwatch ist tot

Das war's dann wohl für die lang erwartete Smartwatch von HTC.
Das war's dann wohl für die lang erwartete Smartwatch von HTC. (©YouTube/Trey Blog HD 2017)

Eine Android-Smartwatch von HTC wird es nicht geben. Das bestätigte ein Manager des Unternehmens jetzt ganz überraschend. Immerhin kommt diese Nachricht nur wenige Tage, nachdem neue Leak-Bilder einer in Kooperation mit Under Armour entwickelten Smartwatch ins Netz sickerten.

Erst vor wenigen Tagen tauchten plötzlich neue Bilder einer vermeintlichen HTC-Smartwatch auf, die der taiwanische Hersteller gemeinsam mit Under Armour entwickelte. Plötzlich, weil es seit fast einem Jahr sehr still war um die Ende 2014 erstmals ins Gespräch gebrachte Smartwatch. Und das hat wohl einen guten Grund, wie sich jetzt herausstellt. In einem Interview mit tbreak verriet der Präsident von HTCs Smartphone-Sparte, Chialin Chang, dass das Projekt Smartwatch für HTC gestorben sei.

"Wir werden in nächster Zeit keine Smartwatch herausbringen."
Chialin Chang, President of Smartphones and Connected Device

Auch zu den Gründen für diese Entscheidung äußerte sich der HTC-Manager im Interview. So befinde sich der Markt in einer schwierigen Phase, sodass sogar große Marken wie Apple mit sinkenden Smartwatch-Verkaufszahlen zu kämpfen hätten. Für HTC, die bereits seit Jahren sinkende Smartphone-Verkaufszahlen registrieren, ist das sicher eine weise Entscheidung, nicht zusätzlich in einen Markt mit schlechten Zukunftsaussichten einzusteigen.

Allerdings hat Chialin Chang die Möglichkeit einer HTC-Smartwatch noch nicht gänzlich ausgeschlossen. Immerhin bezog er sich nur auf die nähere Zukunft. Damit überlasst der Hersteller zunächst der Konkurrenz das Feld. So will LG im kommenden Monat zwei neue Smartwatches vorstellen und Huawei mit einem neuen Modell zum MWC 2017 reisen. Auch Android Wear 2.0 steht bereits in den Startlöchern.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben