News

HTC One M10: Leak-Bild zeigt runde Rückkamera

Der Antennenstreifen bleibt wohl auch beim HTC One M10 so deutlich sichtbar.
Der Antennenstreifen bleibt wohl auch beim HTC One M10 so deutlich sichtbar. (©TURN ON 2015)

Während die Mobile-Welt gespannt nach Barcelona zum MWC 2016 schaut, taucht still und heimlich ein neues Leak-Foto des HTC One M10 auf. Das Bild zeigt die Rückseite eines Metall-Smartphones mit einer runden Rückkamera ähnlich der des One M8.

Zum Mobile World Congress hat es das HTC One M10 – wie im Vorfeld erwartet – noch nicht geschafft. Vor dem Start der Technikmesse sorgten die Taiwanesen viel mehr mit der Preis-Ankündigung für die VR-Brille HTC Vive für Aufsehen, die mit 799 US-Dollar deutlich teurer ausfallen wird als die Konkurrentin Oculus Rift. Ein geschickter Zug, um zu überspielen, dass man keine aufregende Smartphone-Neuheit im Gepäck hat?

Nichtsdestotrotz gibt es Neuigkeiten zum nächsten Flaggschiff von HTC, dem vermeintlichen One M10 mit dem internen Codenamen HTC Perfume. Grundlage bildet ein Leak-Foto einer chinesischen Micro-Blogging-Seite, das unter anderem von @OnLeaks bei Twitter geteilt wurde.

HTC One M10: Abschied von der Dual-Kamera

Wenig überraschend: Auch beim HTC One M10 scheint der Hersteller wieder auf ein Metallgehäuse zu setzen. Anders als bei den Vorgängermodellen zeigt dieses aber deutlich abgeschrägte Kanten, die auf dem Leak-Bild sogar ein wenig glänzen. Wie beim HTC One M8 ist die Hauptkamera wiederum rund – wenn auch etwas hervorstehend – gestaltet, wobei das Dual-Kamera-System nun endgültig passé scheint.

Die Einheit mit dem Doppel-LED-Blitz und einem möglichen Laser-Autofokus rückt im Vergleich zum One M9 auf die andere Seite neben der Rückkamera. Gewohnt deutlich hebt sich der Antennenstreifen von der Rückseite des HTC-Smartphones ab. Unterbrochen wird er wie beim Vorgänger wohl von einem Noise-Cancelling-Mikrofon. An der Oberkante ist zudem ein Standard-Kopfhöreranschluss zu erkennen, auf den vorerst wohl nur Apple beim iPhone 7 verzichten will.

Zu den möglichen Specs des HTC One M10 und dessen endgültiger Modellbezeichnung gibt es bislang ebenfalls nur Gerüchte. So soll das HTC-Flaggschiff ebenso wie das auf dem MWC vorgestellte LG G5 von einem Snapdragon 820 angetrieben werden, unterstützt von 4 GB RAM. Im Gespräch ist zudem ein 5 Zoll großes QHD-Display. Offizielle Informationen erwarten die meisten Insider frühestens im März, womöglich erfolgen Präsentation und Release auch erst im April.

fullscreen
Die Kamera des HTC One M10 scheint leicht hervorzustehen. (©mobile01.com 2016)

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben