News

HTC U 11: Edge Sense-App soll Druck auf Rahmen verarbeiten

Das HTC U 11 wird einen druckempfindlichen Rahmen besitzen.
Das HTC U 11 wird einen druckempfindlichen Rahmen besitzen. (©Evan Blass 2017)

Das HTC U 11 soll bekanntlich als neues Killer-Feature einen druckempfindlichen Rahmen bieten. Nun ist kurzzeitig die passende Android-App im Google Play Store aufgetaucht.

HTC will seinem neuen Flaggschiff U 11 einen Rahmen verpassen, der auf Druck reagiert und damit unterschiedliche Funktionen auf dem Smartphone starten könnte. Laut Android Police war am Freitag sogar kurzzeitig schon die passende App namens HTC Edge Sense im Google Play Store aufgetaucht – und das mehrere Tage, bevor das Handy überhaupt offiziell vorgestellt werden soll. Die Anwendung wurde ganz offensichtlich aus Versehen frühzeitig veröffentlicht und ist mittlerweile auch nicht mehr im Play Store verfügbar.

HTC U 11 mit Edge Sense: Per Druck die Kamera starten

Das Internet vergisst allerdings bekanntlich nie und so können interessierte Nutzer bereits jetzt einen Blick auf die Features der Edge Sense-App und des HTC U 11 werfen. In einem Tutorial erklärt die App nach dem Start zunächst einmal das Feature namens Edge Sense. Der Nutzer soll dabei unterschiedlich stark auf den Rahmen drücken, was mit virtuellen Luftballons symbolisiert wird. Durch Drücken können dann anscheinend Funktionen wie die Kamera-App, der Messenger oder der Google Assistant gestartet werden. Wie gut das wirklich funktioniert, kann natürlich nur ein Test des HTC U 11 in der Praxis zeigen. Leider gibt es keine Screenshots von den Einstellungen der Edge Sense-App – wie viel Freiraum HTC hier also lässt, bleibt offen.

HTC will sein neues Flaggschiff am kommenden Dienstag der Weltöffentlichkeit vorstellen. Zu welchem Preis es das HTC U 11 zu kaufen geben wird, ist bislang ebenso unklar wie ein konkreter Release-Termin.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben