News

HTC U Ultra und HTC U Play offiziell vorgestellt

Das HTC U Ultra erscheint Mitte Februar.
Das HTC U Ultra erscheint Mitte Februar. (©Twitter/HTC 2017)

HTC hat am Donnerstag wie erwartet seine beiden neuen Smartphones HTC U Ultra und HTC U Play vorgestellt. Vor allem das Ultra hat durchaus Flaggschiff-Potenzial.

Drei Smartphones wollte HTC angeblich in den nächsten drei Monaten vorstellen – und die ersten beiden sind jetzt schon da: Auf einem Presse-Event am Donnerstag enthüllten die Taiwaner die neuen Geräte HTC U Ultra und HTC U Play, über die bereits in den vergangenen Tagen viele Gerüchte kursierten.

HTC U Ultra: Schönes Glasgehäuse mit Farbeffekt

Zunächst zum HTC U Ultra: Das Smartphone hat einen 5,7 Zoll großen LCD-Screen mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und einem zweiten Ticker-Display darüber – ähnlich wie das LG V20 also. Auf dem zweiten Screen werden Benachrichtigungen durch HTCs eigenen KI-Assistenten namens Sense Companion angezeigt. Der HTC-Assistent soll etwa erkennen, welche Apps oft benutzt werden oder mit welchen Kontakten der Nutzer besonders häufig kommuniziert. Als Betriebssystem ist Android 7.0 Nougat vorinstalliert.

Im Inneren des Phablets arbeitet ein Snapdragon 821, der von 4 GB RAM unterstützt wird. Als interner Speicher stehen 64 GB oder 128 GB zur Auswahl, die per microSD-Karte erweitert werden können. Die Kamera stammt vom letztjährigen Flaggschiff HTC 10 und bietet 12 Megapixel mit Ultrapixel-Technologie auf der Rückseite und 16 Megapixel für die Selfie-Cam. Einen klassischen Klinkenanschluss bietet das HTC U Ultra übrigens nicht mehr.

Die Rückseite des HTC U Ultra kommt im schicken Glas-Look daher, als Farben stehen Blau, Pink, Weiß und Schwarz zur Auswahl. Später im Jahr soll noch der Release einer limitierten Version des HTC U Ultra mit Saphirglas-Front folgen, was das Smartphone besonders kratzfest machen dürfte. Der Screen der normalen Variante wird durch Gorilla Glass 5 geschützt. Das HTC U Ultra soll es ab Mitte Februar zu kaufen geben. Der Preis: 749 Euro für die 64-GB-Version und 849 Euro für die 128-GB-Variante.

Der abgespeckte Bruder: HTC U Play

Neben dem U Ultra stellte HTC auch noch das Mittelklasse-Smartphone U Play vor. Das Gerät hat einen 5,2 Zoll großen Screen mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, als Betriebssystem dient das etwas ältere Android 6.0 Marshmallow. Das Zusatzdisplay des U Ultra fehlt bei diesem Handy, die HTC-KI ist allerdings mit an Bord. Front- und Rückkamera des HTC U Play schießen Fotos mit 16 Megapixeln. Im U Play werkeln ein Mediatek-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher umfasst nur 32 GB, lässt sich aber ebenfalls via microSD-Karte erweitern. Das Gerät kommt Ende Februar für 449 Euro in den Handel.
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben