menu

[Update] Huawei: Hersteller darf keine Geräte mit microSD mehr bauen

Mit der NM Card hat Huawei mittlerweile ein eigenes Speicherkartenformat entwickelt.
Mit der NM Card hat Huawei mittlerweile ein eigenes Speicherkartenformat entwickelt.

Das Drama um den Huawei-Boykott nimmt weiter seinen Lauf: Jetzt wurde der chinesische Smartphone-Hersteller aus der SD Association ausgeschlossen. Somit darf Huawei in neuen Smartphones und anderen Geräten keine Speicherkartensteckplätze mehr für SD-Karten verbauen.

Update
In einem Statement gegenüber PhoneArena äußerte sich Huawei über den Ausschluss aus der SD Alliance wie folgt: "Die Nutzung von SD-Karten auf Huawei Smartphones bleibt davon unberührt. Die Kunden können diese Produkte weiterhin kaufen und verwenden."

Aufgrund des  US-Telekommunikationsnotstandes hat die SD Association Huawei jetzt aus ihrer Vereinigung ausgeschlossen, berichtet Android Authority. Damit kann Huawei künftig keine neuen Geräte mehr mit offizieller Unterstützung für SD- und microSD-Karten herstellen und verkaufen. Bereits im Umlauf befindliche Hardware ist von dieser Entscheidung nicht betroffen – alle Speicherkartenslots in Geräten von Huawei werden somit weiterhin wie gewohnt funktionieren.

Bei seinen Smartphones dürfte Huawei diesen Ausschluss verschmerzen können: Hier setzt der Hersteller seit einiger Zeit ohnehin auf sein eigenes Speicherkartenformat namens "NM Card", das schneller und teurer als herkömmliche Speicherkarten ist. Bei Laptops, Tablets und anderen Geräten dürfte der Ausschluss aus der SD Association schmerzhafter sein.

Wi-Fi Alliance schränkt Huaweis Mitgliedschaft ein

Damit folgt die SD Association dem Boykott von Unternehmen wie Google, ARM, Intel, Qualcomm oder auch Broadcom, die allesamt die Zusammenarbeit mit Huawei bis auf Weiteres auf Eis gelegt haben. Grundlage dafür ist ein Dekret, das von US-Präsident Donald Trump erlassen wurde. Dieses untersagt US-amerikanischen Unternehmen, Geschäfte mit Huawei zu tätigen.

Damit nicht genug: Auch die Wi-Fi Alliance, zuständig für die Weiterentwicklung des Wi-Fi-Standards, hat Huaweis Mitgliedschaft "vorübergehend eingeschränkt". Zwar kann Huawei weiterhin Geräte mit Wi-Fi bauen, vorläufig aber nicht mehr an der Weiterentwicklung des Funkstandards mitwirken.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei-Sanktionen

close
Bitte Suchbegriff eingeben