News

Huawei Mate 10 Pro: Chip mit Künstlicher Intelligenz lernt Autofahren

Das Huawei Mate 10 Pro hat eine Künstliche Intelligenz an Bord. Falls Du Dir bislang noch nicht so genau vorstellen konntest, was damit möglich ist, solltest Du Dir ein neues Video des Herstellers ansehen. Darin lernt der KI-Chip des Smartphones Autofahren.

Wie intelligent ist die Künstliche Intelligenz im Huawei Mate 10 Pro? Das Smartphone, das zum Release damit warb, dass sein Chip eine zusätzliche NPU (Neural Processing Unit) besitzt, nutzt seine Intelligenz vor allem beim Fotografieren. Viele Motive erkennt das Smartphone automatisch und passt die Kameraeinstellungen entsprechend an. Ob die KI des Kirin 970 aber leistungsstark genug ist, als Hinderniserkennung beim Autofahren seinen Dienst zu tun, wollte Huawei herausfinden – und ließ das Mate 10 Pro einen Porsche Panamera lenken.

In 5 Wochen lernte die Smartphone-KI Autofahren

Fünf Wochen gaben sich die Entwickler bei Huawei Zeit, um das Projekt "RoadReader" umzusetzen und der Smartphone-KI das Fahren eines fahrerlosen Autos beizubringen, ist der offiziellen Pressemitteilung zu entnehmen. Das Mate 10 Pro sollte die vollständige Kontrolle über einen Porsche Panamera bekommen, der auf einer Teststrecke einem Hindernis ausweichen sollte.

Allerdings wählte der Smartphone-Hersteller nicht irgendein Hindernis, sondern ein lebendiges. Im Test musste die Smartphone-KI beweisen, dass sie einen auf der Straße sitzenden Hund rechtzeitig erkennt und das Ausweichmanöver einleitet. Bei einem fahrenden Auto bleibt dafür nicht gerade viel Zeit. Der KI-Chip musste also nicht nur den Hund innerhalb kürzester Zeit erkennen, sondern auch eine Ausweichroute für das Auto berechnen und das Manöver schließlich durchführen. Ob das gelungen ist, kannst Du Dir entweder im Video oder live auf dem MWC 2018 in Barcelona ansehen. Dort will Huawei das Projekt "RoadReader" vorstellen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben