News

Huawei Mate 10 Pro vorgestellt: Das kann das neue Flaggschiff

Huawei Mate 10 Pro
Huawei Mate 10 Pro (©Twitter/Huawei 2017)

Das Huawei Mate 10 und das Huawei Mate 10 Pro sind da! Der chinesische Hersteller hat am Montag seine neuen Flaggschiffe vorgestellt. Wir erklären, was die Smartphones unterscheidet.

Huawei hat am Montag wie erwartet seine neuen Flaggschiffe Mate 10 und Mate 10 Pro enthüllt. Das Huawei Mate 10 hat einen LCD-Screen mit einer Bildschirmdiagonale von 5,9 Zoll, das schlankere AMOLED-Display des Mate 10 Pro misst 6 Zoll. Die Auflösung beim Mate 10 beträgt 2560 x 1440 Pixel und beim Mate 10 Pro 2160 x 1080 Bildpunkte. Beide Screens unterstützen HDR 10. Beim Mate 10 beträgt das Seitenverhältnis 16:9, beim Mate 10 Pro setzt Huawei auf das neue Format 18:9. Beide Smartphones werden vom neuen Octa-Core-Prozessor Kirin 970 angetrieben. Das Besondere an dem Chip: Er besitzt einen neuromorphen Prozessor (NPU) für maschinelles Lernen.

Das Mate 10 Pro wird auch in einer Version mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher angeboten, beim normalen Mate 10 gibt es "nur" 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher.

Mate 10 hat Kopfhöreranschluss, Mate 10 Pro nicht

Die Akkus von Mate 10 und Mate 10 Pro besitzen eine Kapazität von 4000 mAh. Die sogenannte Super-Charge-Technik von Huawei soll zudem eine besonders lange Standby-Zeit sicherstellen. Fast Charging soll den Akku in nur 30 Minuten auf bis zu 58 Prozent aufladen.

Das Mate 10 Pro ist nach IP67 zertifiziert und somit wasser- und staubabweisend. Das Mate 10 hingegen verfügt nur über eine Zertifizierung nach IP53, hat dafür aber auch einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer und einen microSD-Slot. Als Betriebssystem ist Android 8.0 Oreo vorinstalliert, darüber liegt die neue Huawei-Oberfläche EMUI 8.0

Auf der Rückseite sitzt bei beiden Smartphones eine Dual-Kamera mit 20 Megapixeln (Monochrom) und 12 Megapixeln (RGB) und einer f/1.6-Blende. Auf der Front knipst eine Kamera mit 8 Megapixeln und f/2.0 Selfies. Ein Hauptunterschied besteht bei der Platzierung des Fingerabdruckscanners: Beim Mate 10 sitzt er unten auf der Front, beim Mate 10 Pro hingegen auf der Rückseite.

Nur das Huawei Mate 10 Pro erscheint in Deutschland

Etwas kurios wird es bei der Release-Politik von Huawei. In Deutschland wird nämlich nur das Mate 10 Pro auf den Markt kommen. Der Release des Mate 10 beschränkt sich auf Länder wie Ägypten, Spanien, Malaysia oder China. Die Smartphones werden in den Farben Champagne Gold, Pink Gold, Mocha Brown, Black, Titanium Grey und Midnight Blue auf den Markt kommen. Zusätzlich wird es wie beim Mate 9 auch noch einmal eine exklusive Porsche Edition des Mate 10 für 1395 Euro geben. Das Huawei Mate 10 Pro soll es ab November für 799 Euro zu kaufen geben.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben