News

Huawei Mate 20 & Mate 20 Pro enthüllt: Das können die KI-Flaggschiffe

Das Huawei Mate 20 und das Mate 20 Pro wurden offiziell in London vorgestellt.
Das Huawei Mate 20 und das Mate 20 Pro wurden offiziell in London vorgestellt. (©Huawei 2018)

Das Huawei Mate 20 und das Huawei Mate 20 Pro sind offiziell auf einem Launch-Event in London enthüllt worden. Beide Smartphones feiern Ende Oktober ihren Release, das Huawei Mate 20 Pro kostet rund 1000 Euro.

Huawei hat sein neues Mate-20-Line-up in London enthüllt: Das Huawei Mate 20 besitzt ein 6,53 Zoll großes FHD+-Display mit einer Auflösung von 2244 x 1080 Pixeln, das eine maximale Helligkeit von 820 cd/m² erreicht. Das Smartphone bietet einen Edge-to-Edge-Screen, der im oberen Bereich eine minimale Wassertropfen-Notch besitzt. Das Huawei Mate 20 Pro hingegen kommt mit einem OLED-Bildschirm mit 6,39 Zoll Diagonale daher, der mit 3140 x 1440 Pixeln auflöst. Beide Bildschirme unterstützen auch die Wiedergabe von HDR-Bildern.

Im Gegensatz zum Mate 20 besitzt die Pro-Variante eine deutlich größere Notch, die wiederum aber auch die Gesichtserkennung und eine 24-Megapixel-Frontkamera beherbergt. Diese falle, wie Huawei während des Events hervorhob, aber etwas kleiner aus, als etwa beim iPhone XS Max oder iPhone XR. Auch die Screen-to-Body-Ratio fällt bei beiden neuen Smartphones besser aus als etwa bei den neuen iPhones. Durch das gebogene Design soll das neue Flaggschiff besonders gut in der Hand liegen.

Erstes Android-Smartphone mit 7-Nanometer-Chipsatz

Im Inneren verrichtet der Kirin 980 seinen Dienst, der beim Huawei Mate 20 wahlweise von 4 GB oder 6 GB, beim Huawei Mate 20 Pro immer von 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der neue Chipsatz, gefertigt im 7-Nanometer-Verfahren, soll im Vergleich zum Kirin 970 eine 75 Prozent bessere Performance und eine 58 Prozent bessere Energieeffizienz bieten. Der interne Speicher beträgt bei beiden Modellen 128 GB, lässt sich aber via Speicherkarte erweitern. In diesem Zusammenhang hat Huawei seine neue Nano-Speicherkarte vorgestellt, die den Speicher des Smartphones um weitere 256 GB ergänzt.

Huawei Mate 20 Pro mit Super-Charge-Technik

Im Mate 20 ist ein 4000-mAh-Akku verbaut, in der Pro-Version eine Batterie mit einer Kapazität von 4200 mAh. Beide Smartphones lassen sich schnell mit Energie versorgen, doch nur das Pro-Modell unterstützt die neue Super-Charge-Technik mit 40 Watt – innerhalb einer halben Stunde kann das Mate 20 Pro mit 70 Prozent Energie versorgt werden. Beide Handys unterstützen zudem Wireless Charging. Als Betriebssystem ist Android 9.0 Pie vorinstalliert, das durch die hauseigene Benutzeroberfläche EMUI 9 ergänzt wird.

Das Mate 20 hat noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite. (© 2018 Huawei)

Triple-Kamera in beiden Smartphones, 3D-Gesichtserkennung nur beim Pro

Auf der Rückseite verrichtet beim Huawei Mate 20 Pro eine Triple-Kamera ihren Dienst. Mit an Bord: 40-MP-Weitwinkel, 20-MP-Ultraweitwinkel und 8-MP-Telelinse – von den Specs her eine ähnliche Konfiguration, wie sie auch im Huawei P20 Pro zum Einsatz kommt. Nur der Monochrom-Sensor wurde durch das neue Ultra-Weitwinkelobjektiv ersetzt. Mithilfe künstlicher Intelligenz werden im Cinema-Modus etwa Helligkeit und Sättigung automatisch optimiert. Auf der Vorderseite sitzt eine Selfie-Kamera mit 24 Megapixeln Auflösung und eine 3D-Gesichtserkennung. Optional steht ein Fingerabdrucksensor als Entsperrmethode zur Wahl, der direkt im Bildschirm integriert ist.

Auch beim Mate 20 setzt Huawei auf eine Triple-Kamera, die sich aber anders zusammensetzt. So wird das 12-MP-Standardobjektiv durch eine Ultraweitwinkellinse mit 16 MP und einem Teleobjektiv mit 8 MP ergänzt. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite erlaubt Schnappschüsse mit ebenfalls 24 Megapixeln, hat aber keine 3D-Sensoren an Bord. Dafür steht ein herkömmlicher Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones zur Verfügung.

Release Ende Oktober zu Preisen von 799 Euro und 999 Euro

Das Mate 20 besitzt im Gegensatz zum Pro-Modell noch einen klassischen Kopfhöreranschluss. Das Mate 20 Pro unterscheidet sich vor allem durch ein besseres Display und bessere Kameras vom Mate 20. Zudem bietet das Premium-Smartphone Stereo-Lautsprecher und ist zugleich gemäß IP68 gegen Staub und Wasser geschützt.

Beide Smartphones wird es ab Ende Oktober in den Farben Black, Midnight Blue und Twilight zu kaufen geben. Während das Mate 20 mit einem Preis von 799 Euro zu Buche schlägt, werden für das Huawei Mate 20 Pro 999 Euro fällig.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben