menu

Huawei Mate X erscheint am 15. November – aber erstmal nur in China

Huawei Mate X
Ob das Huawei Mate X auch in Deutschland erscheinen wird, ist bislang noch fraglich. Bild: © Huawei 2019

Mitte November ist es endlich so weit: Das faltbare Smartphone Huawei Mate X erscheint im Handel! Der Hersteller will das Gerät allerdings zunächst nur in China anbieten.

Wie Sina Digital (via The Verge) berichtet, teilte Huawei den Termin am Mittwoch auf einem Launch-Event in China mit. Im Heimatland soll das Mate X umgerechnet mehr als 2.100 Euro kosten. Dafür bekommt der Käufer das Modell mit 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB internem Speicher.

Ob das Mate X auch außerhalb von China erscheinen wird, ist allerdings unklar. Gegenüber The Verge erklärte Huawei, dass der Release in weiteren Regionen von der Verfügbarkeit eines 5G-Netzes abhänge. Ein globaler Launch-Plan sei gerade "in der Prüfung". Ein Verkauf außerhalb von China dürfte auch stark davon abhängen, wie sich die Frage rund um die US-Sanktionen gegen Huawei entwickelt, die auch schon einen globalen Release des Mate 30 (Pro) verhindert hatten.

Anderer Faltmechanismus als beim Galaxy Fold

Das Huawei Mate X ist mit dem Kirin 980 ausgestattet und besitzt einen Akku mit 4.500 mAh, der mit 55-Watt-Fast-Charging geladen werden kann. Im Gegensatz zum Samsung Galaxy Fold wird der Screen des Mate X nach außen geklappt – und ist somit ständig sichtbar. Zusammengefaltet hat der Nutzer somit einen 6,6-Zoll-Bildschirm vorne und einen 6,38-Zoll-Screen hinten. Auseinandergeklappt erreicht das Display 8 Zoll.

Das Huawei-Gerät dürfte somit besser als "normales Handy" funktionieren als das Galaxy Fold – allerdings ist das Display des Mate X damit auch ständig äußeren Einflüssen ausgesetzt und dürfte noch stärker beansprucht werden als beim Konkurrenten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei

close
Bitte Suchbegriff eingeben