menu

Huawei Mate X: Video zeigt ähnliche Probleme wie beim Galaxy Fold

Huawei Mate X
Das Huawei Mate X soll 2020 nach Deutschland kommen. Bild: © YouTube/Neowin 2019

Bisher ist das faltbare Huawei Mate X nur in China erhältlich, aber besonders erfolgreich scheint es dort nicht zu sein. Der Launch wurde mehrfach verschoben, nur wenige Geräte wurden verkauft. Ein Video zeigt nun Display-Fehler, die stark an den verpatzten Launch des Samsung Galaxy Fold erinnern.

Ein Video (via PhoneArena), das ursprünglich aus dem chinesischen Netzwerk Weibo stammt, zeigt das Huawei Mate X, dessen faltbarer Bildschirm sich um die Außenseite des Smartphones zieht. Allerdings sind in dem Clip katastrophale Display-Fehler zu sehen. Zum Launch des Galaxy Fold waren ähnliche Defekte auf Staub oder Schmutz zurückzuführen, der über das Scharnier unter das Display geraten war.

Mate X mit Problemen: Einzel- oder Serienausfall?

Allerdings ist völlig unklar, ob es sich um einen Einzelfall oder ein gängiges Problem mit dem Mate X handelt. Interessierte Kunden, die in die neue Technologie investieren wollen, dürften aber vorerst weiter Tests zur Verarbeitung des faltbaren Displays abwarten. Samsung zog sein Galaxy Fold zunächst zurück, nachdem Tester auf massive Probleme mit der Mechanik stießen. Im Herbst erfolgte dann der Release zum Preis von etwa 2.100 Euro.

Deutschlandstart bisher nicht terminiert

Das Huawei Mate X soll in Europa frühestens im ersten Quartal 2020 erscheinen, umgerechnet ist der chinesische Preis ähnlich hoch wie der des Galaxy Fold. Offiziell gibt Huawei strategische Gründe für die Verzögerung des Marktstarts an. Dass auch die Produktqualität eine Rolle spielt, scheint aber zumindest nicht ausgeschlossen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei

close
Bitte Suchbegriff eingeben