News

Huawei P10 Lite: Release der kleineren Version wohl im März

Das Huawei P10 Lite ist jetzt bei einem Online-Händler aufgetaucht.
Das Huawei P10 Lite ist jetzt bei einem Online-Händler aufgetaucht. (©Huawei 2017)

Zum Start des Mobile World Congress in Barcelona hat Huawei das P10 und das P10 Plus vorgestellt. Ein kleineres Huawei P10 Lite war zwar erwartet worden, aber noch nicht beim Release der beiden großen Brüder dabei. Jetzt sind Bilder und Erscheinungsdatum des kleinen P10 durchgesickert.

Dass es ebenfalls ein Huawei P10 Lite geben wird, ist seit entsprechenden Meldungen vor einigen Wochen keine echte Überraschung. Jetzt ist das Gerät bei einem holländischen Online-Händler aufgetaucht, mit den kompletten technischen Eigenschaften und auch einem Preisschild, berichtet Phone Arena.

Huawei P10 Lite: In Holland liegt der Preis bei 349 Euro

Zumindest bei diesem holländischen Händler kostet das Gerät in der Vorbestellung 349 Euro. Es ist in den Farben Schwarz, Gold und Weiß verfügbar und als Erscheinungsdatum wird ein Termin im März genannt. Im Angebot wird deutlich, dass das Huawei P10 Lite ein Mittelklasse-Smartphone ist, auf dem Android 7.0 Nougat und die Huawei-Oberfläche EMUI 5.1 laufen. Es sieht optisch etwas anders aus als die beiden großen Varianten Huawei P10 und Huawei P10 Plus. Das liegt vor allem am fehlenden Home-Button und daran, dass der Fingerabdrucksensor im Gegensatz zu den anderen P10-Varianten auf der Rückseite untergebracht ist.

In Sachen Hardware dürfte das Huawei P10 Lite ein solide Wahl sein: Innen steckt ein Kirin 655-Prozessor, der mit 4 GB RAM und 32 GB internem Speicher zusammenarbeitet. Statt USB-C verfügt das Huawei-Gerät über einen microUSB-Anschluss. Das Display ist mit 5,2 Zoll geringfügig größer als das der normalen P10-Modelle und bietet mit 1080p die volle HD-Auflösung. Eine Dual-Kamera auf der Rückseite gibt es zwar nicht, aber Fotografen können sich dennoch auf die 12-Megapixel-Knipse mit LED-Blitz und Blende f/2.2 freuen.

Für Selfie-Fans gibt's eine 8-Megapixel-Kamera auf der Frontseite und damit die ganze Technik ausreichend Strom hat, ist der nicht wechselbare Akku mit 3000 mAh recht großzügig ausgelegt. Wann der genaue Release des Geräts sein wird, steht noch nicht fest, vermutlich aber in den kommenden zwei bis drei Wochen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben