menu

Huawei plant offenbar Cases nach dem Vorbild der Moto Mods

Huawei plant offenbar Smartphone-Cases ähnlich den Moto Mods (Foto).
Huawei plant offenbar Smartphone-Cases ähnlich den Moto Mods (Foto).

Huawei will anscheinend smarte Hüllen für seine Handys anbieten, die Fitness-Tracking oder Unterwasser-Fotos erlauben. Das Vorbild ist hier ganz klar Motorola mit seinem Moto Mods.

Wie Android Authority berichtet, ist am vergangenen Wochenende bei der Bluetooth Special Interest Group (SIG) ein Eintrag aufgetaucht, in dem Dutzende "Smart-Device-Hüllen" von Huawei beschrieben werden. Die Bluetooth-Kompatibilität lässt darauf schließen, dass die Cases drahtlos mit dem Smartphone verbunden werden und nicht via magnetischen Pins wie bei den Moto Mods.

Cases für Tauchen oder Fitness-Tracking geplant?

In der Bluetooth-Datenbank werden unter anderem Cases für so unterschiedliche Dinge wie Gaming, Schnorcheln, Gesundheit oder Audioverstärkung genannt. Der Eintrag enthüllt zudem verschiedene geplante Features wie eine Waage, Glukose-Tracking, Blutdruckmessung, ein Thermometer, ein Pulsoximeter sowie eine Herzfrequenzmessung. Die Zubehörteile laufen unter Codenamen wie Audrey, Kelly, Elsa, Danube oder Wagner.

Zur Erinnerung: Motorola bot mit seinem Moto Mods auch Smartphone-Erweiterungen wie eine Gaming-Hülle, ein Akkupack, ein Wireless-Charging-Case oder eine Hülle mit eingebautem Lautsprecher an.

Release und Kompatibilität noch unklar

Ob die smarten Huawei-Cases für zukünftige Geräte geplant sind, oder auch mit aktuellen Flaggschiffen des chinesischen Herstellers funktionieren sollen, ist noch unklar. Auch ein Release-Termin ist noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei

close
Bitte Suchbegriff eingeben