menu

Huawei Sound X kommt ohne Sprachassistent nach Europa

Sound x Huawei
Der Sound X erscheint nur mit Einschränkungen in Europa.

Huawei bringt den intelligenten Lautsprecher Sound X nach Europa. Im November 2019 wurde der Smart-Speaker erstmals in China präsentiert, nun soll er nach Frankreich, Italien, Spanien und Deutschland kommen.

Bei der Vorstellung nannte das Unternehmen 60-Watt-Dual-Subwoofer sowie einen High-Resolution-Sound bei 360 Grad. Außerdem kann der Lautsprecher virtuelle 5.1-Effekte wiedergeben. Für die Umsetzung des Gerätes hat Huawei mit dem französischen Audio-Spezialisten Devialet zusammengearbeitet, die für ihr extravagantes Lautsprecher-Design und ihren satten Sound bekannt sind.

Die Optik des Huawei Sound X erinnert an die des Apple HomePods, wobei das Huawei-Gerät mit Klarlack überzogen ist. Der Lautsprecher ist knapp 20 Zentimeter groß, wiegt 3,5 Kilo und hat einen Quad-Core-Prozessor (MediaTek MT8518), 512 MB Arbeitsspeicher sowie 8 GB internen Speicher verbaut.

huawei sound x obenfullscreen
Für den Sound X hat sich Huawei Verstärkung von Devialet geholt.

Im Heimatland China arbeitet der Sound X mit seinem eigenen Sprachassistenten Xiaoyi, doch in Europa wird der zum Start nicht verfügbar sein. Er solle zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden, so CNBC. Da Huawei noch auf der schwarzen Liste der USA steht, kann das Unternehmen bis dahin weder den Google Assistant noch Amazon Alexa anbieten. Das heißt, der Lautsprecher wird global erstmal ohne eine Spracheingabe arbeiten. Wie "smart" das Gerät dann tatsächlich noch ist und welchen Mehrwert es außerhalb von China bietet, ist bislang noch unklar.

Auch ein Veröffentlichungsdatum und ein Preis stehen noch nicht fest. In China kostet das Gerät umgerechnet etwa 250 Euro und ein europäischer Release bis Ende 2020 scheint realistisch zu sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Smart Speaker

close
Bitte Suchbegriff eingeben