News

Huawei arbeitet an eigenem mobilem Betriebssystem

Huawei will sein User Interface für westliche Kunden zugänglicher machen.
Huawei will sein User Interface für westliche Kunden zugänglicher machen. (©TURN ON 2016)

Der chinesische Huawei-Konzern will sein Betriebssystem Emotion UI stärker an die Bedürfnisse westlicher Kunden anpassen. Der Android-Skin soll daher nach dem Update im Herbst deutlich vom bisherigen Apple-Look abrücken. Laut neuesten Gerüchten arbeitet Huawei außerdem parallel an einem eigenen Betriebssystem für seine Smartphones.

Offenbar will Huawei durch die Entwicklung eines eigenen OS unabhängiger von Android werden, sollte Google eines Tages den Support für Drittanbieter einstellen oder Beschränkungen einführen. Auch Samsung hatte bereits mit Tizen OS vorgesorgt und den Schritt zur eigenen Software für seine Geräte gewagt. Laut GSM Arena beauftragte Huawei zu diesem Zweck nun ein eigenes Entwicklerteam in Skandinavien, welches früher in den Diensten von Nokia stand.

Großes Update für Emotion UI im Herbst

Vorerst laufen Huawei-Geräte aber weiterhin mit Android im Look des Emotion UI, auch EMUI genannt. Im Herbst 2016 soll nun laut Android Authority ein Update zur Huawei-Skin erscheinen, welches vor allem optisch einen großen Schritt vorwärts machen wird. Das bisherige Design von EMUI war in erster Linie auf den asiatischen Markt ausgelegt, wo man offenbar möglichst einfache Usability und kontrastreiche Farben bevorzugt. Huawei ist hinter Apple und Samsung der größte Smartphone-Hersteller und will nun die Verkaufszahlen im Westen kräftig ankurbeln.

Apple-Designerin abgeworben

Hierzu soll das Emotion UI wieder stärker an Android erinnern, welches dem User mehr Flexibilität und Anpassungsmöglichkeiten bietet. Schon im letzten Jahr stellte Huawei daher die ehemalige Apple-Designerin Abigail Brody ein, welche schon bei iOS mitgearbeitet hat. Der neue Look soll Android-Features mit einem speziellen Huawei-Flair verbinden und damit ein vollkommen neues Smartphone-Erlebnis schaffen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben