menu

iCloud Drive: Teilen von Ordnern kommt später

Das Teilen von iCloud-Drive-Ordnern soll erst im Frühjahr möglich sein.
Das Teilen von iCloud-Drive-Ordnern soll erst im Frühjahr möglich sein.

iOS 13 und macOS Catalina sollten ein Feature für das Teilen von Ordnern in iCloud Drive erhalten – eigentlich noch in diesem Jahr. Klammheimlich hat Apple das Feature jetzt aber auf das Frühjahr 2020 verschoben.

Das geht aus einem Text zu den Features von macOS Catalina hervor, schreibt 9to5Mac. Nachdem es auf der Übersichtsseite zum jüngst veröffentlichten Mac-Betriebssystem lange Zeit hieß, dass das Feature noch in diesem Jahr nachgereicht werde, heißt es jetzt nur noch: kommt im Frühjahr. Sozusagen über Nacht wurde aus einem Release in diesem Jahr eine Verschiebung auf 2020. Die Übersichtsseite der iOS-13-Features wurde noch nicht angepasst, angesichts der Verschiebung für macOS scheint aber eine Verspätung auch auf dem iPhone unausweichlich.

Nutzer klagten in Beta-Phase von iOS 13 über beschädigte Daten

Das Teilen von Ordnern in iCloud Drive sollte durch Teilen eines Links mit anderen Kontakten unkompliziert vonstattengehen ... Ganz so, wie es bei anderen Diensten wie Google Drive oder Dropbox seit langer Zeit funktioniert. Apples Cloud-Dienst erlaubt bislang nur das Teilen einzelner Dateien, nicht jedoch kompletter Verzeichnisse. In der Beta-Phase von iOS 13, in der das Feature noch enthalten war, klagten Nutzer über verloren gegangene oder auch beschädigte Daten. Kurzerhand hat Apple die geplante Funktion rechtzeitig vor dem Release der Golden Master gestrichen, um den Launch von iOS 13 reibungslos über die Bühne zu bringen.

Wer Ordner teilen möchte über iCloud Drive, muss sich also noch einige Monate gedulden – oder bis dahin auf alternative Anbieter ausweichen, bei denen die Option längst Standard ist.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iCloud

close
Bitte Suchbegriff eingeben