News

IFA 2016: Samsung stellt Smartwatch Gear S3 vor

Die Gear S3 Classic (links) möchte durch schlichte Eleganz überzeugen, die Gear S3 frontier (rechts) durch Robustheit.
Die Gear S3 Classic (links) möchte durch schlichte Eleganz überzeugen, die Gear S3 frontier (rechts) durch Robustheit. (©TURN ON 2016)

Samsung hat auf der IFA 2016 die neue Smartwatch Gear S3 vorgestellt. Sie erscheint in den beiden Ausführungen Gear S3 frontier für Outdoor-Einsätze und Gear S3 classic für den Alltagseinsatz. Die schlaue Uhr bietet eine deutlich längere Akkulaufzeit als der Vorgänger.

Wie erwartet enthüllte Samsung auf der IFA 2016 die neue Smartwatch Gear S3. Während der Vorgänger Gear S2 um ein alternatives Modell namens Gear S2 classic bereichert wurde, erscheint der Nachfolger in den beiden Ausführungen Gear S3 classic und Gear S3 frontier. Beide Modelle sind, wie der Vorgänger, wasserdicht bis zu 1,5 Meter Tiefe bei klarem Süßwasser. Die Gear S3 frontier bietet ein robusteres Design für Outdoor-Ausflüge und die Gear S3 classic ist für den stilvollen Alltagseinsatz gedacht.

Ähnliche Technik wie beim Vorgänger

Die Gear S3 wurde mit Corning Gorilla Glass SR+ ausgestattet, wodurch das Display vor Kratzern geschützt werden soll. Der Bildschirm ist mit 1,3 Zoll minimal größer geworden und setzt weiterhin auf die kontrastreiche Super-Amoled-Technologie. Es handelt sich diesmal um ein Always-On-Display, das stets die Uhrzeit anzeigt. Als Prozessor dient erneut ein Dual-Core-Chip mit einer Taktrate von 1,0 GHz. Auch am internen Speicher von 4 GB hat sich nichts verändert. Allerdings ist der Arbeitsspeicher von 512 MB auf 768 MB angewachsen. Die Sensoren sind mit der Erfassung der Beschleunigung, der Lage und des Puls' befasst. Außerdem bietet die Gear S3 einen Höhenmesser sowie ein Umgebungslicht.

Akku hält länger durch

Die Akkukapazität hat mit 380 mAh im Vergleich zum Vorgänger und dessen 250 mAh deutlich zugelegt. Der Akku soll vier Tage lang durchhalten, was für Smartwatch-Verhältnisse sehr ordentlich wäre. Beim Vorgänger waren es noch zwei bis drei Tage. In puncto Konnektivität werden Bluetooth 4.2, Wi-Fi b/g/n, NFC, GPS/Glonass und nun auch MST für Samsung Pay geboten. Gute Nachricht für die Besitzer der Gear S2: Samsung wird der Smartwatch die Funktionen der Gear S3 mit einem Update spendieren. Die beiden Gear S3-Modelle sollen "später im Jahresverlauf" in den Handel kommen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben