News

IFA 2017: Harman Kardon stellt neue Smart Speaker vor

So sieht ein "ikonisches Design" laut Harman Kardon aus: Der neue Smart Speaker Allure mit Alexa.
So sieht ein "ikonisches Design" laut Harman Kardon aus: Der neue Smart Speaker Allure mit Alexa. (©Harman Kardon Allure 2017)

Auf der IFA 2017 präsentierte Harman Kardon gleich mehrere neue Smart Speaker: Die JBL Link Series mit Google Assistant und den Harman Kardon mit Amazons Alexa. Doch einen Schönheitspreis dürfte der Hersteller mit seinem Alexa-Lautsprecher nicht gewinnen.

Mit dem Invoke hat Harman Kardon in diesem Jahr bereits einen smarten Lautsprecher mit Sprachassistent Cortana ins Rennen geschickt. Jetzt enthüllte der Hersteller auf der IFA 2017 in Berlin den Harman Kardon Allure. Das Problem: So verlockend, wie die Bezeichnung des Gadgets suggeriert, sieht die Box zumindest optisch nicht aus. Vielmehr erinnert Allure vom Look her an eine Küchenmaschine. Was an dem Design des Lautsprechers "ikonisch" sein soll, dürfte das Geheimnis des Herstellers bleiben.

Harman Kardon Allure kommt im Winter und kostet 250 US-Dollar

Doch zunächst zu den inneren Werten, auf die es bei einem Lautsprecher bekanntlich am meisten ankommt. Der Harman Kardon Allure bietet 360-Grad-Sound und lässt sich vollständig per Spracheingabe steuern. Als künstliche Intelligenz dient Amazon Alexa, die seinerzeit mit den Echo-Lautsprechern eingeführt wurde, mittlerweile aber auch in den Geräten anderer Unternehmen zum Einsatz kommt. Vier Mikrofone sollen dafür sorgen, dass Spracheingaben von überall im Raum verstanden werden können. In den USA soll der Allure ab den Wintermonaten für rund 250 US-Dollar verkauft werden.

JBL Link 10, Link 20 und Link 30 im Herbst ab 169 Euro

Gleich drei neue Lautsprecher der JBL LINK Series hatte der Soundspezialist neben diversen On- und In-Ear-Kopfhörern ebenfalls mit nach Berlin gebracht. Dabei handelt es sich um den Link 10, den Link 20, und den Link 300. Der Link 10 und der Link 20 sollen sich insbesondere für einen Einsatz unterwegs eignen und eine Laufzeit von bis zu 5 und bis zu 10 Stunden bieten. Dank IPX7-Zertifizierung sind die Smart Speaker auch gegen Wasser geschützt. Bei dem Link 300 handelt es sich um den größten Lautsprecher der Reihe, was sich auch in einer kräftigeren Soundleistung niederschlagen soll. Der Link 10 kostet 169 Euro, der Link 20 199 Euro und der Link 30 299 Euro. Alle Lautsprecher sollen in Deutschland im Herbst veröffentlicht werden.

 Die neue Link-Serie mit Sprachdienst Google Assistant kommt im Herbst nach Deutschland. fullscreen
Die neue Link-Serie mit Sprachdienst Google Assistant kommt im Herbst nach Deutschland. (©JBL/Harman Kardon 2017)
Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben