News

IFA 2018: Sony zeigt Noise-Cancelling-Kopfhörer WH-1000XM3

Sony hat auf der IFA 2018 den neuen Noise-Cancelling-Kopfhörer WH-1000XM3 vorgestellt. Der Over-Ear-Kopfhörer bietet eine verbesserte Lärmunterdrückung, USB-C, Google-Assistant-Support und ein bequemeres Design.

Im Sony WH-1000XM3 steckt der neue Noise-Cancelling-Prozessor QN1. Das schreibt Sony in einer Pressemitteilung anlässlich der IFA-Präsentation. Der Over-Ear-Kopfhörer soll dank des Chips eine vier Mal so gute Geräuschunterdrückung bieten, wie sie Nutzer beim WH-1000XM2 erleben durften. Außerdem verbindet der QN1 einen Verstärker mit einem DAC, der 32-Bit-Signalverarbeitung einsetzt. Das dient dazu, den Klang des Bluetooth-Kopfhörers an Hi-Fi-Qualitäten anzunähern.

Auch menschliche Stimmen verstummen

Das optimierte Noise Cancelling soll in der Lage sein, neben Transportgeräuschen, etwa in Flugzeug und Bahn, auch Hintergrundgeräusche wie Straßenlärm und menschliche Stimmen abzudrehen. Die Anrufqualität wurde derweil angeblich durch den Einsatz mehrer Mikrofone verbessert. Das neue Modell ist leichter als der Vorgänger und es hat tiefere Ohrpolster, die ein längeres Tragen erleichtern sollen. Auch der Kopfbügel wurde besser gepolstert.

Release am 30. August für 380 Euro

Bei aktiviertem Noise Cancelling und Bluetooth-Verbindung liefern die 1000XM3 laut Sony eine Laufzeit von 30 Stunden. Eine verbesserte Quick-Charging-Funktion bringt fünf Stunden kabellose Wiedergabe nach zehn Minuten aufladen am USB-C-Port. Der Sony 1000XM3 kommt am 30. August 2018 auf den Markt. Der Preis liegt bei 380 Euro. Laut einem ersten Hands-on-Test von The Verge soll der Kopfhörer gegenüber dem Vorgänger tatsächlich deutlich verbessert worden sein.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben