menu

IFA 2019: Motorola One Zoom mit leuchtendem Batwing-Logo vorgestellt

Das Motorola One Zoom ist ein neues Mittelklasse-Smartphone mit einer umfassend ausgestatteten Quad-Kamera. Außerdem möchte es mit einem großen OLED-Display und einer langen Akkulaufzeit überzeugen.

Die Hauptkamera löst mit 48 Megapixeln auf und ist optisch stabilisiert. Sie setzt auf die Quad-Pixel-Technologie, legt also vier Pixel für eine bessere Fotoqualität zusammen, was am Ende 12-Megapixel-Fotos ergibt. Davon abgesehen sind eine 16-Megapixel-Weitwinkelkamera mit 117-Grad-Winkel und eine optisch stabilisierte 8-Megapixel-Zoomkamera verbaut sowie ein 5-MP-Tiefensensor. Mit den Kameras ist ein dreifacher optischer Zoom möglich.

OLED-Display und 25-MP-Selfie-Kamera

Die Selfie-Kamera löst mit 25 Megapixeln auf und setzt ebenso auf die Quad-Pixel-Technologie, was letztlich 6,25-Megapixel-Selfies ergibt. Für die Leistung ist ein Snapdragon 675 nebst 4 GB Arbeitsspeicher zuständig, wobei der interne Speicher 128 GB umfasst. Der Fingerabdrucksensor steckt im Display. Der 4.000-mAh-Akku lässt sich mit 15 Watt aufladen – das entsprechende Ladegerät gehört zum Lieferumfang. Das OLED-Display misst 6,4 Zoll und löst mit 2.340 x 1.080 Pixeln auf.

Erscheint bald für 430 Euro

Im Gegensatz zu vielen Flaggschiffen ist ein Kopfhöreranschluss an Bord, dafür gibt es nur einen Mono-Lautsprecher. Die Rückseite besteht aus Glas und das Motorola-Logo, das der Hersteller "Batwing-Logo" nennt, dient auch als Benachrichtigungsleuchte. Das Motorola One Zoom wird in Kürze in den Farben Electric Gray, Cosmic Purple und Brushed Bronze für 430 Euro erhältlich sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Motorola

close
Bitte Suchbegriff eingeben