News

iMessage: Apple geht gegen Sticker-App Phoneys vor

Apple hat iMessage mit iOS 10 deutlich ausgebaut.
Apple hat iMessage mit iOS 10 deutlich ausgebaut. (©Youtube / MacRumors 2016)

Mit iOS 10 hat Apple unter anderem die Features der Nachrichten-App iMessage deutlich ausgebaut und erlaubt nun auch Erweiterungen durch Drittanbieter. Allerdings achtet das Unternehmen sehr genau darauf, was denn da im App Store für iMessage angeboten wird.

Apple geht gegen eine der derzeit beliebtesten Drittanbieter-Anwendungen im App Store für iMessage vor. Wie der Entwickler Adam Howell auf Medium berichtet, droht der iPhone-Hersteller, dass seine App Phoneys innerhalb von einer Woche aus dem App Store entfernt werden würde, wenn sie nicht "grundlegend geändert" werde.

Apple mag keine Scherz-Apps für iMessage

Phoneys ist eine iMessage-Erweiterung, mit der die Nutzer Sticker nachträglich über die Konversationen mit ihren Freunden legen und diese quasi "manipulieren" können. Wenn ein Gesprächspartner etwa "Hey Dummkopf" geschrieben hat, kann man mit Phoneys ganz einfach den Satz "Du bist so schlau" darüberkleben.

Apples Problem mit der App: Die Sticker sehen exakt so aus wie die bekannten blauen oder grünen Textblasen von iMessage und haben auch die gleiche Schriftart. Zudem moniert Apple, dass Phoneys eine Scherz-App sei und diese im Apple Store nicht erlaubt seien – obwohl Howell laut eigener Aussage Phoneys nie als Scherz-App vermarktet habe. Apple verlangt nun unter anderem, dass die Textblasen in Phoneys einen comic-hafteren Look haben müssten. Howell ist nach eigenen Angaben noch unsicher, ob er der Anweisung von Apple folgen wird oder eine Sperre von Phoneys in Kauf nimmt.

Einen Überblick über die neuen Features von iMessage in iOS 10 geben wir an dieser Stelle. Wer immer noch WhatsApp bevorzugt, sollte sich vielleicht einmal die Vorteile des neuen iMessage in dieser Übersicht ansehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben