News

Immer mehr iPhones und iPads sind mit iOS 9 unterwegs

Das Design von Yasser Farahi zeigt iOS 9 mit runden Icons.
Das Design von Yasser Farahi zeigt iOS 9 mit runden Icons. (©Twitter/yasserfarahi 2014)

Bis zur Vorstellung von iOS 9 dürfte es noch beinahe ein halbes Jahr dauern – allerdings verzeichnen Webseiten immer mehr Zugriffe von iPhones und iPads mit der neuen Betriebssystemversion. Ein Unternehmen hat nun 145 Geräte identifiziert, auf denen iOS 9 installiert sein soll.

Das Unternehmen Fiksu hat sich auf mobiles Marketing spezialisiert – und analysiert, wie viele Geräte mit iOS 9 derzeit unterwegs sind. Insgesamt sollen es 145 sein, berichtet TechCrunch. Die Differenzierung gelang mithilfe von sogenannten Identifier for Advertisers (IDFA). Sie funktionieren ähnlich wie Cookies und erlauben es Werbekunden, Geräte und Aufrufe eindeutig zuzuordnen.

Großteil der Geräte stammt aus den USA

Die Erhebung von Fiksu offenbart auch, auf welchen Geräten iOS 9 installiert ist – und in welchen Ländern diese genutzt werden. Rund 92 Prozent der Geräte sind in den USA beheimatet. Eine Handvoll an Geräten scheint in China, Tschechien und anderen Ländern unterwegs zu sein. Was auch nicht überraschend kommt: Offenbar ist iOS 9 bislang größtenteils auf dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus installiert – sie machen 63 Prozent der Geräte mit iOS 9 aus. Auf das iPhone 5s entfallen 13 Prozent, das iPad Air 2 hat einen Anteil von zwölf Prozent.

Echte Zugriffe mit iOS 9 – oder hauptsächlich Fakes?

Seit einigen Tagen wird zunehmend berichtet, dass Webseiten Zugriffe mit Geräten verzeichnen, auf denen iOS 9 installiert zu sein scheint. Allerdings gibt es auch Zweifel, da möglicherweise iPhones und iPads mit Jailbreak vorgeben könnten, die neue Version installiert zu haben. Ebenso könnte die Software Google Analytics, mit der die Zugriffe erfasst werden, Daten falsch interpretieren, wie Macworld schreibt. Der erste Zugriff auf eine Webseite mit iOS 9 erfolgte übrigens am 20. September 2014 – also nur drei Tage, nachdem Apple iOS 8 veröffentlicht hatte.

Apple hat sich bislang noch nicht zu der kommenden Version des Betriebssystems geäußert – was Designer nicht davon abhält, ihre Vorstellungen in Konzepte zu gießen. Üblicherweise kündigt Apple die neuen Versionen von iOS auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) im Sommer an.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben