News

In Samsungs neuem Werbespot bauen süße Roboter das Note 8

Ob wirklich solche Roboter in Samsungs Fabriken herumfahren?
Ob wirklich solche Roboter in Samsungs Fabriken herumfahren? (©Samsung 2018)

Mit einem neuen Werbespot für das Galaxy Note 8 möchte Samsung wahrscheinlich auf den Release des Galaxy S9 einstimmen. Der Spot zeigt, wie intelligente Helfer-Roboter und Menschen zusammen an der Herstellung des Galaxy Note 8 mitwirken. Die Botschaft soll die Zuschauer von der Qualität der Samsung-Smartphones überzeugen.

Was geschieht alltäglich in einer Smartphone-Fabrik von Samsung? Laut einem Werbespot des Herstellers werkeln darin Menschen und niedliche kleine Roboter im Duett an Geräten wie dem Galaxy Note 8. Die Roboter, die wie eine Kreuzung aus R2-D2 und einem Kopierer aussehen, tragen die Bauteile an ihren Bestimmungsort, wo sie bearbeitet und zum Smartphone zusammengefügt werden. Samsungs Botschaft: "Wir arbeiten perfektionistisch an den Details, damit Sie sich um die großen Dinge kümmern können."

Samsungs Qualitätskontrolle stimmt Roboter glücklich

Der Spot folgt einem der Roboter durch verschiedene Produktionsbereiche, wo jeweils "dramatisiert" die Herstellung von Bauteilen zu sehen ist. Er transportiert schließlich das fertige Galaxy Note 8 zur Qualitätskontrolle durch einen Samsung-Ingenieur. Als der Ingenieur mit dem Gerät zufrieden ist, stimmt das auch den Roboter glücklich und er tanzt vergnügt. Ganz so läuft es in der Realität sicherlich nicht ab, aber ist einem Digital-Trends-Bericht über die Galaxy-S8-Herstellung in einer südkoreanischen Samsung-Fabrik zu glauben, fuhr tatsächlich ein Roboterwagen durch die Fabrik, der vergnügte Musik spielte, bis er vor den Journalisten zu stehen kam.

Kunden sollen sich nicht um Galaxy-S9-Qualität sorgen

Offenbar möchte Samsung mit dem Spot den hohen Wert der eigenen Qualitätskontrolle betonen. Schließlich wurden die in Flammen aufgehenden Akkus des Galaxy Note 7 auf der ganzen Welt verspottet. Beim Galaxy Note 9 und Galaxy S9 soll das nicht mehr passieren und schon beim Galaxy Note 8 hatte Samsung die Lektion gelernt, so wohl die Botschaft des Unternehmens.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben