News

"Insane"-Knopf: Tesla-Auto soll noch schneller werden

Von 0 auf 100 in drei Sekunden: Teslas "Insane"-Funktion sorgt für heftige Reaktionen.
Von 0 auf 100 in drei Sekunden: Teslas "Insane"-Funktion sorgt für heftige Reaktionen. (©YouTube/DragTimes 2015)

Das Tesla-Auto Model S P85D soll noch schneller werden. Das wäre an sich keine große Sensation, hätte das Elektro-Auto nicht bereits einen so genannten "Insane"-Knopf, der das Gefährt schon jetzt absurd schnell macht.

Der Chef von Tesla, Elon Musk, hatte das Geschwindigkeits-Update über Twitter angekündigt. Demnach werde der S P85D eine Software-Aktualisierung erhalten, der die Beschleunigung des Elektro-Autos nochmals ein wenig erhöht, und zwar um 0,1 Sekunden. Das klingt zunächst wenig aufregend. Dann blickt man jedoch auf die Zahlen und sperrt den Mund auf: Dank des "Insane"-Knopfes kommt der Bolide von Tesla von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in nur 3,3 Sekunden. 60 Meilen pro Stunde entsprechen ganz knapp 100 km/h.

"Insane"-Geschwindigkeit war nur ein Nebeneffekt

In einem weiteren Tweet verriet Musk, dass die "Insane"-Geschwindigkeit lediglich ein Nebeneffekt gewesen sei. Der S P85D verfügt über zwei Motoren, die für mehr Haftung auf Schnee sorgen sollten. So ganz "nebenbei" sorgen sie nun also auch für einen Geschwindigkeitsrausch bei Fahrer und Beifahrer.

Fast genauso erstaunlich ist, dass das Update ganz automatisch über das Internet ausgeliefert wird, als würde man eine Aktualisierung für sein Smartphone-Betriebssystem erhalten. Mit dem Model S P85D verfährt Tesla übrigens schon seit längerem so. Immerhin ist diese Methode schneller und bequemer, als jeden einzelnen Kunden zum nächsten Tesla-Händler zu lotsen, um das Update dort manuell zu installieren. Somit können Tesla-Fans bald noch ein winziges bisschen mehr Gummi geben. Wie die "Insane"-Funktion bereits jetzt auf nichtsahnende Beifahrer wirkt, zeigt höchst vergnüglich dieses YouTube-Video.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben