News

iOS 11.0.1: Nutzerbeschwerden über Bugs häufen sich

Auch iOS 11.0.1 hat noch mit diversen Problemen zu kämpfen.
Auch iOS 11.0.1 hat noch mit diversen Problemen zu kämpfen. (©YouTube/EverythingApplePro 2017)

Apple veröffentlichte in der vergangenen Woche iOS 11.0.1, um Bugs im Betriebssystem auszubügeln. Offenbar wurden aber bei Weitem nicht alle Probleme in der Software behoben, denn auch nach dem neuesten Update mehren sich die Nutzerbeschwerden.

iOS 11 bleibt weiterhin ein kleines Problemkind – dabei wollte Apple eigentlich mit dem Update auf iOS 11.0.1 einige Fehler wie etwa einen E-Mail-Bug mit Microsoft Exchange beheben. Viele Apple-Nutzer sind allerdings weiterhin unzufrieden mit dem mobilen Betriebssystem. Laut Forbes mehren sich bei Reddit und beim Apple-Support auf Twitter die Beschwerden über iOS 11.0.1.

Weiteres Bugfix-Update auf iOS 11.0.2 unvermeidlich?

Dabei kommt einiges an Bugs zusammen: Performance-Einbrüche (vor allem bei Eingaben mit 3D Touch), Akku-Probleme, App-Abstürze (insbesondere Apple Music), eingefrorene Sperrbildschirme, Verbindungsprobleme mit Bluetooth und WiFi sowie insgesamt eine schlechte Systemstabilität. Viele dieser Fehler bestanden bereits bei der Release-Version von iOS 11 und wurden mit iOS 11.0.1 offenbar nicht behoben.

"iOS 11.0.1 hat mein Gerät zu einer Schnecke gemacht. Alle Drittanbieter-Apps sind sehr langsam, die Anwendungen leeren nun selbstständig 100 Mal am Tag ihren Cache."
Nutzer gegenüber Apple-Support bei Twitter

Forbes rät sogar, das Update auf die neueste iOS-Version möglichst auszulassen. Apple testet derzeit bereits iOS 11.1, es dürfte allerdings noch ein paar Wochen dauern, bis die Aktualisierung zum Download bereitsteht. Die Webseite geht daher davon aus, dass ein weiteres Bugfix-Update auf iOS 11.0.2 unvermeidlich ist.

Einen Überblick über acht bisher bekannte nervige Probleme und Bugs in iOS 11 findest in unserer Übersicht.

Neueste Artikel zum Thema 'Apple iPhone 8'

close
Bitte Suchbegriff eingeben