News

iOS 11.1.2: Datums-Bug lässt iPhones ab dem 2. Dezember abstürzen

iPhone-Nutzer berichten, dass ihr Smartphone bei bestimmten Benachrichtigungen abstürzt.
iPhone-Nutzer berichten, dass ihr Smartphone bei bestimmten Benachrichtigungen abstürzt. (©YouTube/9to5Mac 2017)

Hast Du bereits eine Beta von iOS 11.2 installiert? Wenn nicht, könnte es sein, dass sich Dein iPhone am ersten Adventswochenende aufhängt oder abstürzt. Ein Bug in iOS 11.1.2 scheint Probleme zu verursachen, wenn Apps lokale Benachrichtigungen nach einer bestimmten Zeit senden.

Nachdem Apple die schwere Sicherheitslücke in MacOS High Sierra gefixt hat, berichten iPhone-Nutzer schon von einem neuen Problem. Dieses Mal ist das mobile Betriebssystem, genauer: die Version 11.1.2 von iOS, betroffen. In den sozialen Netzwerken berichteten iPhone-Besitzer, dass ihr Gerät abstürzt oder ständig neu startet, wenn es eine lokale App-Benachrichtigung nach 0:15 Uhr am 2. Dezember erhält. Probleme bereiten etwa Meditations-Apps wie Headspace oder Calm, die ihren Nutzern tägliche Erinnerungen schicken, dass sie sich Zeit zum Meditieren nehmen mögen.

Apple rät, das Datum am iPhone manuell umzustellen

Warum es genau am 2. Dezember zu diesen iPhone-Abstürzen kommt, ist nicht bekannt. Allerdings scheint es sich um einen Bug in iOS 11.1.2 zu handeln. Besitzer eines iPhones, auf dem eine iOS-11.2-Beta läuft, sind offenbar nicht betroffen. In Australien, das den meisten Ländern der Welt zeitlich voraus ist, berichten Apple Stores laut MacRumors bereits von gehäuften Support-Anfragen.

Sollte Dein iOS-Smartphone an diesem Wochenende ähnliche Probleme zeigen, kannst Du als erstes versuchen, die Benachrichtigungen von Apps auszuschalten, die regelmäßige Reminder schicken. Apple empfiehlt zudem, das Datum im iPhone manuell auf einen Tag vor dem 2. Dezember zu stellen, bevor ein offizielles iOS-Update diesen Bug gefixt hat.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS'

close
Bitte Suchbegriff eingeben