News

iOS 11.1 bringt Apple Pay Cash: Mit Nachrichten-App Geld schicken

iOS 11 hatte Apple Pay Cash noch nicht an Bord.
iOS 11 hatte Apple Pay Cash noch nicht an Bord. (©YouTube/Cult of Mac )

Neben diversen Bugfix-Updates arbeitet Apple auch an der nächsten größeren iOS-11-Version. Das Update auf iOS 11.1 könnte dabei unter anderem den Dienst Apple Pay Cash einführen.

Hinter den Kulissen sollen Apple-Mitarbeiter sogar schon die Funktionstüchtigkeit von Apple Pay Cash im Zusammenhang mit iOS 11.1 testen, was tatsächlich auf einen Release der Funktion zusammen mit dem nächsten größeren iOS-Update schließen lasse. Das berichtet MacRumors. Mit Apple Pay Cash können sich Nutzer von iOS und watchOS gegenseitig Geld via iMessage schicken beziehungsweise anfordern. Ob es dieses Feature allerdings auch nach Deutschland schaffen wird, ist noch völlig offen – immerhin ist hierzulande noch nicht einmal das normale Apple Pay verfügbar.

Geheime Testphase bei Apple

Der Test von Apple Pay Cash läuft offenbar derzeit noch relativ geheimnisvoll ab. So berichtet ein Forenmitglied mit Kontakt zu Apple-Mitarbeitern gegenüber MacRumors, dass die Tester nur mit einem speziellen internen Gerätezertifikat Zugriff auf den Dienst haben. Zudem müssten ihre Apple-IDs auf einer "weißen Liste" stehen.

So funktioniert Apple Pay Cash

Für die Nutzung von Apple Pay Cash müssen beide beteiligten Geräte die Funktion unterstützen. Der Dienst wird mit iOS 11.1 anscheinend als eingebaute iMessage-App ausgeliefert. Beim Versenden von Geld wird eine zuvor verknüpfte Kreditkarte oder Debitkarte mit dem jeweiligen Betrag belastet. Der Empfänger erhält das Geld in einem gesonderten Eintrag in der App Wallet gutgeschrieben. Von dort kann das Guthaben direkt für Einkäufe genutzt oder an ein Bankkonto weitergeschickt werden.

Wann iOS 11.1 veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt. Da es bislang allerdings erst eine Beta dieser iOS-Version gibt, dürfte der Release noch etwas dauern.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 11'

close
Bitte Suchbegriff eingeben