News

iOS 11.2.1 ist da: Update behebt HomeKit-Bug & Autofokus-Fehler

Durch iOS 11.2.1 wurde eine Sicherheitslücke in Apple HomeKit behoben.
Durch iOS 11.2.1 wurde eine Sicherheitslücke in Apple HomeKit behoben. (©YouTube/iDB 2017)

In jeder neuen Version von iOS 11 hatten sich zuletzt immer wieder Bugs eingeschlichen. Am Mittwochabend veröffentlichte Apple nun das Update auf iOS 11.2.1, das unter anderem Probleme mit HomeKit behebt.

Die Software-Aktualisierung auf iOS 11.2.1 wurde am Mittwochabend veröffentlicht und ist auf dem iPhone SE rund 58 MB groß. Das Update kann wie üblich Over-the-Air heruntergeladen oder über iTunes installiert werden. Wer das Update nicht automatisch vom System angeboten bekommt, kann die Aktualisierung auch manuell über "Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate" starten.

Kameras bei iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus wollten nicht fokussieren

Laut den Release-Notes von iOS 11.2.1 behebt das Update unter anderem ein Problem, bei dem der entfernte Zugriff für gemeinsame Nutzer der Home-App deaktiviert wurde. Diese Funktion wurde zuletzt vorübergehend von Apple serverseitig abgeschaltet, da sich in iOS 11.2 eine Sicherheitslücke bei HomeKit eingeschlichen hatte. Wie MacRumors meldet, fixt iOS 11.2.1 außerdem einen Fehler beim Kamera-Autofokus, der nach dem Release von iOS 11.2 diverse Besitzer des iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus geplagt hatte. Dabei schaltete die Software offenbar ständig zwischen den beiden Linsen der Dual-Kamera (beim iPhone X und iPhone 8 Plus) hin und her und konnte somit ein Motiv nicht fokussieren.

Bugs in iOS 11: Eine Leidensgeschichte

Bleibt nun nur zu hoffen, dass sich auch in iOS 11.2.1 nicht wieder ein neuer Bug versteckt. Apple-Nutzer denken hier sicherlich mit Grausen an Anfang Dezember zurück, als ein Fehler bei der Verarbeitung des Datums in iOS 11.1.2 reihenweise iPhones lahmlegte.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben