News

iOS 12.1 Beta 1 mit FaceTime-Gruppenanrufen und Face ID für iPad Pro

Wird das neue iPad Pro mit Face ID auch im Querformat funktionieren?
Wird das neue iPad Pro mit Face ID auch im Querformat funktionieren? (©Twitter/Benjamin Geskin 2017)

Nur einen Tag nach dem finalen Release von iOS 12 folgt auch schon die erste Beta von iOS 12.1 für Entwickler. Sie enthält nicht nur die verschobenen FaceTime-Gruppenanrufe, sondern auch einen Hinweis auf ein iPad Pro mit Gesichtserkennung Face ID.

Veröffentlicht wurde iOS 12.1 Beta 1 für Entwickler nur einen Tag nach der Freigabe von iOS 12, meldet MacRumors. Die erste Beta-Version enthält ein Feature, das ursprünglich Bestandteil von iOS 12 sein sollte: Gruppenanrufe in FaceTime mit bis zu 32 Personen. Nachdem die Funktion in einigen Betas von iOS 12 enthalten war, flog das Feature kurzerhand einige Wochen vor dem finalen Erscheinungsdatum wieder raus. Nun dürfte die FaceTime-Gruppenanrufe in den nächsten Wochen mit iOS 12.1 nachgereicht werden.

Neues iPad Pro 2018 mit Face ID im Oktober?

Einen interessanten Fund machte auch Steve Troughton-Smith, wie er auf Twitter mitteilte: Demnach seien in iOS 12.1 Hinweise auf eine Unterstützung von Face ID im Querformat-Modus zu finden, vermutlich jedoch ausschließlich für das iPad. Da die Gesichtserkennung im Querformat eine andere Ausrichtung der Face-ID-Sensoren erfordere, werde der Landscape-Modus nicht für iPhones mit Face ID zur Verfügung stehen.

Über ein neues iPad Pro 2018 mit Gesichtserkennung Face ID wird seit geraumer Zeit spekuliert. Doch eine Nutzung ausschließlich im Hochformat, wie es Face ID derzeit nur erlaubt, wäre bei einem Tablet, das oftmals im Querformat gehalten wird, eher unbequem.

Neue iPads könnten schon im Oktober 2018 auf einem Apple-Event vorgestellt werden, womöglich zusammen mit neuen Macs. Der Release von iOS 12.1 dürfte ebenso in den kommenden Wochen anstehen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben