menu

iOS 12.3.1 ist da! Bugfixes & längere Akkulaufzeit für ältere iPhones?

Bei iOS 12.3.1 handelt es sich um ein reines Bugfixing-Update.
Bei iOS 12.3.1 handelt es sich um ein reines Bugfixing-Update.

Mit dem Release von iOS 12.3.1 hat Apple ein kleineres Bugfixing-Update veröffentlicht. Die neue Software behebt Probleme mit Voice-over-LTE (VoLTE) und soll zudem die Akkulaufzeit älterer iPhones etwas verbessern.

Das Software-Update auf iOS 12.3.1 wurde am vergangenen Freitag zum Download freigegeben, berichtet MacRumors. Nachdem das größere Update auf iOS 12.3 mit aufgefrischter TV-App vor nicht einmal zwei Wochen veröffentlicht wurde, überrascht es nicht, dass mit iOS 12.3.1 nur kleinere Fehler behoben werden. Gefixt wurde ein Fehler in Zusammenhang mit Anrufen über Voice-over-LTE (VoLTE), die mitunter fehlschlugen.

Zudem wurde das Problem in der Nachrichten-App behoben, bei denen Mitteilungen von unbekannten Absendern angezeigt wurden, obwohl ein entsprechender Filter solche Nachrichten blockieren sollte. Außerdem wurde ein Bug gefixt, bei dem der Link für das Blockieren von Werbung nicht angezeigt wurde, wenn Nachrichten von unbekannten Absendern stammten.

Verbesserte Akkulaufzeit bei älteren iPhones?

Das Update soll zudem die Akkulaufzeit älterer iPhones geringfügig verbessern, wie YouTuber iAppleBytes laut iPhoneHacks in einem Test herausgefunden hat. Demzufolge habe sich die Akkulaufzeit älterer Apple-Smartphones wie iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 7 geringfügig verbessert – als Richtwert gilt hier eine um rund 15 Minuten verlängerte Batterielaufzeit.

Das Update auf iOS 12.3.1 kann wie immer Over-the-Air oder über iTunes heruntergeladen und installiert werden. Während längst eine Beta für iOS 12.4 zum Download zur Verfügung steht, richten sich alle Augen auf iOS 13. Das Major-Update wird am 3. Juni im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC 2019 vorgestellt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 12

close
Bitte Suchbegriff eingeben