menu

iOS 12.4.1: Bugfixing-Update schließt Sicherheitslücke für Jailbreak

Beendet die Möglichkeit eines Jailbreaks: iOS 12.4.1.
Beendet die Möglichkeit eines Jailbreaks: iOS 12.4.1.

Mit iOS 12.4.1 hat Apple ein kleineres Update bereitgestellt, das die Schwachstelle für Jailbreaks schließt, die Apple mit dem Release von iOS 12.4 jüngst selbst wieder geöffnet hat.

Seit Montag steht das Software-Update für das iPhone, das iPad und den iPod touch zum Download zur Verfügung. Die Aktualisierung kann wie immer Over-the-Air oder über iTunes heruntergeladen und installiert werden. Mit dem Release von iOS 12.4.1 schließt Apple eine Schwachstelle, die von Hackern für einen Jailbreak ausgenutzt werden konnte – und eigentlich schon seit iOS 12.3 als geschlossen galt.

Mit der Freigabe von iOS 12.4 wurde die Sicherheitslücke von Apple aber versehentlich wieder geöffnet. Was nicht ohne Folgen blieb, denn ein funktionierender Jailbreak ließ nicht lange auf sich warten – der erste seit vielen Jahren für eine aktuelle iOS-Version.

Update auf iOS 12.4.1 wird empfohlen

Wer das neue iPhone-Update installiert, wird somit keinen Jailbreak mehr auf seinem Smartphone installieren können. Die Installation von iOS 12.4.1 wird jedoch dringend empfohlen, da das iPhone sonst aufgrund der Sicherheitslücke anfällig für Angriffe von Hackern ist. Apple selbst spricht in den Versionshinweisen davon, dass iOS 12.4.1 "wichtige Sicherheits- und Stabilitäts-Updates" enthält.

Ohnehin dürfte es sich bei der neuen Version um eines der letzten Updates für iOS 12 handeln, schließlich steht mit iOS 13 bereits der Nachfolger vor der Tür. Präsentiert wurde das Major-Update im Juni im Rahmen der WWDC 2019, ein Release wird im September zusammen mit dem iPhone 11 erwartet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 12

close
Bitte Suchbegriff eingeben