News

iOS 12 ist da und soll ältere iPhones wieder flott machen

iOS 12 soll vor allem für ältere Geräte eine bessere Performance bringen.
iOS 12 soll vor allem für ältere Geräte eine bessere Performance bringen. (©YouTube/ Marques Brownlee 2018)

Wie auf der iPhone-XS-Keynote angekündigt, veröffentlichte Apple Montagabend gegen 19 Uhr unserer Zeit iOS 12. Das Software-Update sorgt nicht nur für eine bessere Performance, sondern hat auch neue Funktionen wie "Bildschirmzeit" an Bord.

Der finale Release von iOS 12 ging am Montag planmäßig über die Bühne, schreibt MacRumors. Das Update, das auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2018 im Juni erstmalig vorgestellt wurde, kann ab sofort wie immer als Over-the-Air-Download bezogen oder über iTunes via Computer installiert werden. Punkten will iOS 12 vor allem mit einer besseren Performance: Die Kamera etwa soll bis zu 70 Prozent schneller betriebsbereit sein, der Zugriff auf die iPhone-Tastatur rund doppelt so schnell erfolgen.

Neue Animojis, Siri-Shortcuts und Bildschirmzeit

Für das iPhone X, das iPhone XR, das iPhone XS und das iPhone XS Max bringt iOS 12 neue Animojis mit, unter anderem einen Geist und Koala. Zusätzlich werden Memojis eingeführt, deren Aussehen nach Belieben angepasst werden kann. Diese können, zusammen mit neuen Effekten für die Kamera, in Nachrichten und FaceTime verwendet werden. Die ursprünglich vorgesehenen Gruppenanrufe in FaceTime werden erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht.

Neu sind auch die Siri-Shortcuts, mit denen sich beliebige Aufgaben automatisieren lassen. Der Funktionsumfang des "Nicht stören"-Modus wurde erweitert, eingeführt wurde auch das Feature "Bildschirmzeit", mit deren Hilfe die Smartphone-Nutzung überwacht und eingeschränkt werden kann. Die Augmented-Reality-Schnittstelle ARKit wird auf Version 2.0 aktualisiert, womit noch ausgeklügeltere AR-Apps möglich sein sollen. Apple selbst liefert die neue Maßband-App mit, mit der mittels erweiterter Realität reale Objekte mithilfe der iPhone-Kamera vermessen werden können.

Diese iPhones unterstützen iOS 12

iOS 12 steht für alle Geräte zum kostenlosen Download bereit, auf denen auch iOS 11 läuft. Sprich: Ab dem iPhone 5s und neuer. Während iOS-Updates in der Vergangenheit häufiger mit Problemen, Bugs und nicht ausgereiften Features zu kämpfen hatte, soll der Fokus bei iOS 12 auf Performance und Stabilität liegen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben