News

iOS 12 setzt auf Digital Health: App-Nutzungszeiten werden angezeigt

Apple will seine Kunden zu einer sinnvolleren iPhone-Nutzung erziehen.
Apple will seine Kunden zu einer sinnvolleren iPhone-Nutzung erziehen. (©YouTube/Austin Evans 2018)

Tech-Life-Balance wird offenbar das Trendthema des Jahres 2018. Nach Google und Instagram will nun auch Apple mit dem kommenden iOS 12 den User zu einer gesünderen Smartphone-Nutzung bewegen.

Google plant es mit Android 9.0 P, Instagram wird es demnächst einführen und auch Apple will eine entsprechende Funktion offenbar in iOS 12 einbauen: Die Rede ist von Digital Wellbeing. Dahinter steckt die Idee, dass  Menschen ihre Smartphones in Zukunft sinnvoller und gezielter nutzen und nicht ständig wie Süchtige auf das Display starren sollen.

iOS wird Nutzungszeiten anzeigen

Nach Informationen von Bloomberg wird Apple daher auf der WWDC 2018, die am kommenden Montag mit einer Keynote startet, eine neue Option in iOS 12 namens "Digital Health" vorstellen. Mit dem neuen Feature sollen iPhone-Nutzer in den iOS-Einstellungen auf einen Blick erkennen können, wie viel Zeit sie mit ihrem Smartphone und in einzelnen Apps verbringen. Ob die User dann sogar Maximalzeiten festlegen können, ist aber noch unklar.

Augmented Reality wird für Apple immer wichtiger

Allerdings soll Digital Health nicht die einzige Neuerung in iOS 12 werden. Wie Bloomberg weiter berichtet, will Apple mit der nächsten Version seines mobilen Betriebssystems auch die Augmented-Reality-Features deutlich ausbauen. Das sogenannte ARKit 2.0, Nachfolger der ersten Entwicklerumgebung aus iOS 11, soll in iOS 12 unter anderem einen neuen Modus einführen, mit dem iPhone-User in AR-Spielen gegeneinander antreten können.

iOS 12 wird vermutlich wieder im Herbst zusammen mit der neuen iPhone-Generation eingeführt, eine erste Beta-Version dürfte aber schon kurz nach der WWDC 2018 erscheinen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben