menu

iOS 13.5.1 schließt Jailbreak-Lücke

Das neue Update schließt eine Sicherheitslücke und sollte daher von allen Nutzern installiert werden.
Das neue Update schließt eine Sicherheitslücke und sollte daher von allen Nutzern installiert werden. Bild: © YouTube/iReviews 2020

Apple hat das Bugfixing-Update iOS 13.5.1 veröffentlicht – und schließt damit eine Jailbreak-Lücke, die sich mit der Einführung von iOS 13.5 geöffnet hatte.

Etwas mehr als eine Woche nach dem Release von iOS 13.5 hat Apple ein kleines Update nachgeschoben, schreibt MacRumors. Neue Features bringt der Release nicht, dafür schließt Apple mit iOS 13.5.1 eine Jailbreak-Lücke. Die war so entstanden: Direkt zum Launch der neuen Version hatte die Jailbreak-Community die "unc0ver"-Software zum Download freigegeben. Nutzer konnten anschließend Programme auf ihrem iPhone installieren, die es nicht im offiziellen App Store von Apple gibt.

Apple empfiehlt allen Nutzern Installation des Updates

Mithilfe des Tools lassen sich alle iPhones ab iOS 11 entsperren – inklusive Geräte mit der neuen Version iOS 13.5. Nach Installation von iOS 13.5.1 soll der Jailbreak nicht mehr funktionieren. Apple spricht in den Versionshinweisen lediglich von wichtigen Sicherheitsaktualisierungen, deren Installation allen Nutzern empfohlen werde. Das Update lässt sich wie immer direkt über das iPhone oder am Computer installieren.

iOS 13.5 mit Corona-Verbesserungen

Bei iOS 13.5 handelt es sich um ein größeres Update, das einige Neuerungen und Verbesserungen mit sich bringt. Da die Gesichtserkennung Face ID bei Maskenträgern nicht zuverlässig funktioniert, lässt sich das iPhone nun schneller manuell entsperren. Zugleich hat Apple in Zusammenarbeit mit Google eine Schnittstelle entwickelt, mit der Behörden und Ämter sogenannte Tracing-Apps entwickeln können – Anwendungen, um Covid-19-Erkrankungen nachzuverfolgen. Eine weitere Neuerung betrifft Apples Video-App FaceTime: Mit iOS 13.5 lässt sich ausschalten, dass sie aktive Sprecher besonders hervorhebt.

Schon in wenigen Wochen will Apple mit iOS 14 das Nachfolgesystem offiziell vorstellen. Der Fokus der neuen Version soll vor allem auf Stabilität und Performance liegen, der finale Release steht im Herbst an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 13

close
Bitte Suchbegriff eingeben