menu

iOS 13: iPhone SE, iPhone 5s & iPhone 6 sind angeblich raus

Ist das beliebte iPhone SE beim Update auf iOS 13 nicht mehr dabei?
Ist das beliebte iPhone SE beim Update auf iOS 13 nicht mehr dabei?

Wenn iOS 13 im September erscheint, könnten Besitzer vieler älterer iPhone-Modelle womöglich eine böse Überraschung erleben. Einem Gerücht zufolge will Apple den Support für iPhone 5s, iPhone 6 (Plus) und iPhone SE streichen.

Das will zumindest die französische Webseite iPhonesoft.fr (via 9to5Mac) erfahren haben. Zur Erinnerung: Das aktuelle iOS 12 unterstützt alle iPhones, die auch mit der Vorgängerversion iOS 11 kompatibel waren – was für viele Beobachter damals durchaus überraschend war. Normalerweise streicht Apple bei einer neuen iOS-Version den Support für eine ältere Gerätegeneration. Dass allerdings plötzlich gleich drei iPhone-Generationen auf einmal gestrichen werden, käme genauso überraschend – immerhin ist das iPhone SE gerade einmal drei Jahre alt. Bei den iPads soll laut iPhonesoft.fr nur der Support des iPad mini 2 und des ersten iPad Air gestrichen werden.

Klarheit auf der WWDC 2019

Doch noch ist nicht aller Tage Abend: Zumindest MacRumors stuft das Gerücht bislang als "zweifelhaft" ein. So werde nicht schlüssig erklärt, warum das iPhone SE für iOS 13 nicht in Frage kommt, das iPhone 6s mit dem gleichen A9-Chip allerdings schon. Übrigens: Ganz neu ist dieses Gerücht nicht. Bereits im Januar berichtete die israelische Webseite The Verifier, dass das iPhone SE und das iPhone 6 nicht mehr iOS 13 unterstützen würden. Allerdings wurde damals sogar noch das iPhone 6s auf die Abschussliste gesetzt.

Klarheit gibt es vermutlich in einem Monat bei der WWDC 2019, wenn Apple die nächste große Version seines mobilen Betriebssystems vorstellt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 13

close
Bitte Suchbegriff eingeben