menu

iOS 13: Wunderschönes Konzept zeigt neues iPhone-Betriebssystem

Die Vorstellung von iOS 13 geht Anfang Juni über die Bühne.

Die Vorstellung von iOS 13 naht – vorab zeigt jetzt ein Konzept, wie das neue iPhone-Betriebssystem aussehen könnte. Unter anderem mit dabei: Der lange erwartete Dark Mode und der Erweiterungsmodus für das iPad und Mac, der ein nahtloses Zusammenspiel zwischen beiden Systemen ermöglicht.

Entworfen wurde das iOS-13-Konzept von Designer Álvaro Pabesio auf der Plattform Behance, wie 9to5Mac schreibt. In seinen Entwurf hat Pabesio ganz reelle Erwartungen einfließen lassen, an der einen oder anderen Stelle dürfte hingegen eher der Wunsch der Vater des Gedankens sein. Viele Jahre haben iPhone-Besitzer auf dieses Feature gewartet, mit iOS 13 könnte es endlich Realität werden – die Rede ist vom Dark Mode. Mit dem Release von macOS Mojave für den Mac im vergangenen Jahr hat Apple bereits einen Dunkelmodus integriert, 2019 dürften das iPhone und das iPad an der Reihe sein.

Bestandteil der Designstudie ist zudem eine neu gestaltete Lautstärke-Anzeige und ein Widget-Bereich in der Heute-Ansicht, die deutlich mehr Freiheiten als bislang bietet – etwa mit einer Weltzeituhr oder auch der Anzeige der Herzfrequenz, wenn eine Apple Watch im Einsatz ist. Geht es nach den Vorstellungen des Designers, profitiert auch die Mail-App von einer Frischzellenkur. Im Zusammenspiel mit Siri sollen E-Mails auf Basis künstlicher Intelligenz in persönliche und geschäftliche Mitteilungen kategorisiert werden, auch Newsletter sollen separat erfasst werden.

Bessere Zusammenarbeit zwischen iPad und Mac

Das iPad soll daneben eine neue Mitteilungszentrale und ein neues Kontrollzentrum bekommen, während sich die Ordner im Dock des Tablets sogar erweitern lassen. Die Dateien-App hingegen wartet mit überarbeiteter Sidebar und Unterstützung für externe Speichermedien auf.

Sehr wahrscheinlich wird Apple mit macOS 10.15 eine neue Desktop-Erweiterung integrieren. Damit kann das iPad als zusätzlicher Bildschirm für den Mac verwendet werden, außerdem soll das Tablet in Zusammenarbeit mit einem Mac auch zusätzliche Workflows ermöglichen. Nutzer könnten in diesem Fall eine Grafik auf dem Mac bearbeiten und nahtlos mit dem Apple Pencil auf dem iPad zeichnen können.

Welche Features iOS 13 tatsächlich bieten wird, steht Anfang Juni fest. Im Rahmen der WWDC 2019 wird Apple am 3. Juni im kalifornischen San José die neuen Features des iPhone-Betriebssystems vorstellen. Auch neue Infos zu tvOS, macOS oder watchOS werden erwartet.

ios-13-concept1 fullscreen
Wird iOS 13 einen deutlich flexibleren Widget-Bereich bekommen?
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 13

close
Bitte Suchbegriff eingeben