menu

iOS 14.0.1 veröffentlicht: Bugfix-Update behebt nervige Fehler

ios-14-hands-on2
iOS 14 bekommt nach einer Woche sein erstes Bugfix-Update. Bild: © TURN ON 2020

Nur eine Woche nach dem Release von iOS 14 ist schon das erste Update für Apples mobiles Betriebssystem da. iOS 14.0.1 hat allerdings keine neuen Features an Bord, sondern behebt einige Kinderkrankheiten.

Das Software-Update ist seit Donnerstagabend verfügbar und nur 171,2 MB groß. Die Aktualisierung lässt sich wie üblich auf dem iPhone Over-the-Air über "Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate" herunterladen.

Diese Fehler behebt iOS 14.0.1

Im Change Log des Updates gibt sich Apple nicht sonderlich transparent und spricht lediglich von "Fehlerbehebungen für dein iPhone". Wie Caschys Blog berichtet, behebt iOS 14.0.1 die folgenden Bugs und Probleme:

  • Behebung des Problems, dass die Einstellungen des Standardbrowsers und der App Mail nach dem Neustart des iPhones zurückgesetzt wurden.
  • Korrektur eines Bugs, durch den iPhone 7 und iPhone 7 Plus Kameravorschauen nicht angezeigt haben.
  • Behebung des Problems, dass das iPhone keine WLAN-Verbindung herstellen konnte.
  • Lösung des Fehlers, dass sich über einige Dienstanbieter keine E-Mails senden ließen. 
  • Korrektur des Bugs, durch den das News-Widget keine Bilder anzeigen konnte.

Weitere Updates für Apple-Software

Apple hat neben iOS 14.0.1 am Donnerstag auch die Software-Updates iPadOS 14.0.1, watchOS 7.0.1, macOS Catalina 10.15.7 und tvOS 14.0.1 veröffentlicht. watchOS 7.0.1 für die Apple Watch behebt einen Fehler, durch den sich in Apple Wallet hinterlegte Kreditkarten nicht für die Zahlung per Apple Pay verwenden ließen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 14

close
Bitte Suchbegriff eingeben