menu

iOS 14.2.1 ist da – und fixt Bugs der neuen iPhone-12-Serie

youtube-ios-14
Das Update behebt unter anderem Probleme mit fehlerhaften Textnachrichten. Bild: © YouTube/Marques Brownlee Marques Brownlee 2020

Rund zwei Wochen nach dem Release von iOS 14.2 gibt Apple iOS 14.2.1 zum Download frei – zunächst nur für die Geräte aus der neuen iPhone-12-Serie. Das Update behebt kleinere Bugs.

iOS 14.2.1 ist da (via Apple) – aber nur für iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max. Zwei Wochen nach iOS 14.2 schiebt Apple somit ein Bugfixing-Update hinterher. Die Aktualisierung behebt einen Fehler, durch den sich MMS-Nachrichten nicht empfangen ließen, sowohl in Einzel- als auch Gruppen-Chats.

Beim iPhone 12 mini reagierte mitunter der Sperrbildschirm nicht auf Eingaben – auch dieser Bug soll mit dem Update Geschichte sein. Zudem konnten für das iPhone optimierte Hörgeräte Probleme bei der Audiowiedergabe verursachen, auch das will Apple behoben haben.

Apple testet bereits iOS 14.3

Apple reagiert mit dem Update schnell auf die Beschwerden betroffener Nutzer, besonders der fehlerhafte Sperrbildschirm beim iPhone 12 mini hatte die User verärgert. In vielen Fällen reagierte der Touchscreen-Bildschirm nicht, wenn Nutzer das Blitzlicht oder die Kamera aktivieren wollten. Auch das Swipen von unten nach oben auf dem Lockscreen blieb oft erfolglos. Von den fehlerhaften Textnachrichten waren vor allem Chats mit Android-Nutzern betroffen.

Unterdessen testet Apple bereits iOS 14.3 und hat im Vorfeld für das kommende Update zwei Beta-Versionen an Entwickler ausgespielt. Die neue Firmware führt unter anderem den kostenpflichtigen Dienst Fitness+ ein und bringt das ProRAW-Feature auf die neuen iPhones. Es handelt sich um ein Speicherformat von Apple, bei dem die Rohdaten von Aufnahmen zur umfassenden Bearbeitung erhalten bleiben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 14

close
Bitte Suchbegriff eingeben