menu

iOS 14.2 ist da – und bringt mehr als 100 neue Emojis auf das iPhone

Apple hat iOS 14.2 zum Download freigegeben.
Apple hat iOS 14.2 zum Download freigegeben. Bild: © YouTube/iAuthority 2020

Apple stellt iOS 14.2 zum Download bereit. Das Software-Update beschert dem iPhone über 100 neue Emojis, acht neue Hintergrundbilder und viele weitere Features und Verbesserungen. Wir haben alle neuen Funktionen im Überblick.

Apple hat Donnerstagabend mit iOS 14.2 ein umfangreiches Update für das iPhone veröffentlicht. Die größte Neuerung sind die mehr als 100 neuen Emojis. Darunter Tiere, Gesichter, Haushaltsobjekte, Musikinstrumente und genderneutrale Emojis.

Freuen dürfen sich iPhone-Besitzer ebenfalls über acht neue Hintergrundbilder, sowohl für den Hell- als auch für den Dunkelmodus. Zugleich bringt die neue Software die Unterstützung für die iPhone-12-Lederhülle mit MagSafe mit, dem neuen magnetischen iPhone-Zubehörsystem.

Das Update lässt sich wie immer direkt über das iPhone herunterladen und installieren, alternativ funktioniert das auch über einen PC oder Mac. Das neue iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro Max, die es ab nächste Woche im Handel zu kaufen gibt, werden bereits mit iOS 14.2 ausgeliefert.

iPhone 12 Jetzt kaufen bei

 

Diese neuen Features bringt iOS 14.2

  • Lupe erkennt Personen in der Nähe mithilfe des LiDAR-Sensors im iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max und misst Entfernung zu ihnen.
  • Die Akku-Alterung bei den AirPods wird durch optimiertes Laden verzögert, da diese mittels spezieller Ladelogik seltener vollständig aufgeladen werden.
  • Ist der Lautstärkepegel bei Kopfhörer zu hoch, warnen Mitteilungen vor einer zu hohen Lautstärke.
  • Neue AirPlay-Steuerelemente ermöglichen das Streamen im gesamten Haushalt.
  • Intercom-Unterstützung für den HomePod und den HomePod mini mit dem iPhone, iPad, der Apple Watch, den AirPods und CarPlay.
  • Apple TV 4K kann mit HomePod für Wiedergabe in Stereo, Surround-Sound und Dolby Atmos verbunden werden.
  • Option, dass anonymisierte Statistikdaten zu Begegnungsmitteilungen an teilnehmende Gesundheitsbehörden weitergeleitet werden.

Diese Bugs fixt iOS 14.2

  • Apps wurden mitunter ungeordnet im Dock des Homescreens angezeigt.
  • Der Kamera-Sucher blieb beim Start gelegentlich schwarz.
  • Tastatur auf dem Sperrbildschirm reagierte bei der Codeeingabe mitunter nicht auf Berührungen.
  • Erinnerungen wurden standardmäßig auf Zeiten in der Vergangenheit eingestellt.
  • Fotos-Widget zeigte mitunter keine Inhalte.
  • Wetter-Widget zeigte mitunter Höchsttemperatur in Celsius an, wenn Fahrenheit eingestellt war.
  • Niederschlagsvorhersage in der Wetter-App enthielt mitunter falsche Angaben.
  • Eingehende Anrufe haben die Aufnahme von Sprachmemos unterbrochen.
  • Während der Wiedergabe von Netflix-Videos blieb der iPhone-Bildschirm dunkel.
  • Apple-Watch-App wurde nach dem Öffnen unerwartet wieder geschlossen.
  • Synchronisation von Health-Daten und Trainings-GPS-Routen zwischen iPhone und Apple Watch funktionierte mitunter nicht.
  • Audio wurde im CarPlay-Dashboard fälschlicherweise mit "Keine Wiedergabe" markiert.
  • Kabelloses Laden einiger Geräte war nicht möglich.
  • Bewegungsmitteilungen wurden bei Wiederherstellung durch Back-up oder bei Datenübertragung auf ein neues iPhone deaktiviert.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 14

close
Bitte Suchbegriff eingeben