menu

iOS-14-Event: WWDC 2020 wird wegen Coronavirus zur Online-Show

wwdc-2020
Fällt nicht ins Wasser, wird in diesem Jahr aber anders als gewohnt: die WWDC 2020. Bild: © Apple 2020

Aufgrund des Coronavirus fällt die WWDC 2020 im klassischen Sinne als physisches Event aus und wird in ein Online-Format umgewandelt. Zugleich schließt Apple fast alle Stores weltweit.

"Wir führen die WWDC 2020 diesen Juni auf innovative Weise für Millionen von Entwicklern auf der ganzen Welt durch. Beim Zusammenbringen der gesamte Entwickler-Community werden wir ganz neue Erfahrungen machen", erklärt Apple-Manager Phil Schiller in einer Pressemitteilung. Die aktuelle gesundheitliche Entwicklung rund um das Coronavirus habe die Entwicklung eines neuen Formats für die WWDC 2020 erforderlich gemacht. Demnach wird die Entwicklermesse das vollständige Programm samt Online-Keynote und Sessions umfassen. Weitere Details folgen in den kommenden Wochen.

Apple schließt fast alle Apple Stores

Zugleich werde Apple eine Million US-Dollar bereitstellen, um die Einnahmeverluste für regional ansässige Unternehmen in San Jose infolge des neuen Formats auszugleichen. Die WWDC ist traditionell die wichtigste  Software-Veranstaltung des iPhone-Herstellers, auf der kommende Software-Entwicklungen vorgestellt werden, allen voran iOS 14, aber auch neue Versionen von macOS oder watchOS. Die WWDC 2020 als Online-Format findet im Juni statt, einen genauen Termin hat Apple noch nicht genannt.

In einem weiteren Statement hat sich Apple-Chef Tim Cook zur aktuellen Lage rund um das Coronavirus geäußert: Nachdem man mittlerweile alle Apple Stores in Großchina wieder geöffnet habe, werden alle anderen Geschäfte außerhalb Großchinas bis zum 27. März geschlossen. Weiter betonte Cook, dass sich Apple immer großen Herausforderungen gestellt habe – und genau das auch in diesem Fall tun werde.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema WWDC

close
Bitte Suchbegriff eingeben