menu

iOS 14: iCloud-Schlüsselbund soll neue Sicherheitsfeatures bekommen

ios-14-concept-12
Wird Apple mit iOS 14 die Zwei-Faktor-Authentifizierung erleichtern? Bild: © YouTube/ Nicholas Ghigo 2020

Mit iOS 14 dürfte Apple dem iCloud-Schlüsselbund neue Features spendieren. Dazu gehört offenbar eine Warnfunktion bei mehrfach genutzten Passwörtern.

Das geht laut MacRumors aus einer geleakten Version von iOS 14 hervor, die seit mehreren Wochen im Netz kursiert. Apple plant demnach neue Funktionen für den iCloud-Schlüsselbund. In dem Passwortmanager werden Log-ins und Passwörter von Websites und Apps gespeichert, die in allen verknüpften Apple-Geräten synchronisiert und somit stets aktuell gehalten werden. Ein neues Sicherheitsfeature in iOS 14 soll den Nutzer automatisch warnen, wenn er das identische Kennwort für mehrere Dienste verwendet.

iCloud-Schlüsselbund könnte Zwei-Faktor-Authentifizierung vereinfachen

Womöglich wird der iCloud-Schlüsselbund auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung erheblich erleichtern: Er könnte Codes für die Zwei-Faktor-Authentifizierung generieren – und somit separate Apps überflüssig machen. Zwar sind Passwortmanager wie 1Password bereits mit dieser Funktion ausgestattet. Doch Apples iCloud-Schlüsselbund könnte sich noch stärker als Alternative zu den zahlreichen kostenpflichtigen Angeboten positionieren.

Neue Features von iOS 14 werden im Juni enthüllt

Apple dürfte im Juni auf seiner hauseigenen Entwicklerkonferenz WWDC 2020 – die in diesem Jahr als reines Online-Event veranstaltet wird – die neuen Features von iOS 14 erstmals vorstellen. Im Gespräch ist unter anderem ein überarbeiteter iPhone-Homescreen, der installierte Anwendungen besser organisiert und mit Filteroptionen darstellen soll. Zugleich dürften in iOS 14 Gesundheits-Features eine noch wichtigere Rolle spielen, Apple will sogar eine neue Fitness-App veröffentlichen.

Die Weiterentwicklung des aktuellen iPhone-Betriebssystems iOS 13 läuft unterdessen nur noch auf Sparflamme. Neue Features soll es bis zum Release von iOS 14 im Herbst nicht mehr geben, stattdessen will sich Apple auf das Fixen von Bugs konzentrieren.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben