News

iOS 9.3.1: Downgrade auf iOS 9.3 nicht mehr möglich

iOS 9.3 wird auf dem iPhone nicht mehr signiert.
iOS 9.3 wird auf dem iPhone nicht mehr signiert. (©TURN ON 2015)

Apple ist sich inzwischen offenbar sicher, dass iOS 9.3.1 einigermaßen stabil und bugfrei läuft. iOS 9.3 wird nun nicht mehr signiert, ein Downgrade ist daher nicht mehr möglich.

Apple signiert iOS 9.3 seit Dienstag nicht mehr. Das meldet iPhone Hacks unter Verweis auf die Webseite IPSW, wo sich der Live-Status aller Firmware-Dateien von Apple findet. Ein Downgrade von iOS 9.3.1 auf die Vorgängerversion ist somit nicht mehr möglich. Apple lässt nach dem Release eines Software-Updates meist noch ein gewisses Zeitfenster offen, in dem auch die Vorgängerversion signiert wird und somit funktionsfähig bleibt. Bei iOS 9.3 war das Fenster diesmal etwas größer, das Update erschien bereits Anfang April. Nur für einige ältere Geräte wie das iPad 2 wird iOS 9.3 noch signiert.

iOS 9.3 kämpfte nach Release mit diversen Bugs

Für Jailbreaker macht diese Nachricht eigentlich keinen großen Unterschied, bereits für iOS 9.3 war bisher noch kein Jailbreak erschienen. Allerdings ist nun auch kein Downgrade auf iOS 9.1 mehr möglich.

iOS 9.3 hatte nach dem Release Ende März mit zahlreichen Bugs und Problemen zu kämpfen. So konnten ältere Geräte teilweise nicht aktiviert werden, zudem trat ein ärgerlicher Link-Bug im Zusammenhang mit Safari auf. Apple veröffentlichte daraufhin diverse überarbeitete Versionen von iOS 9.3 und kurz darauf iOS 9.3.1 als Patch. Ein Downgrade von iOS 9.3.1 auf iOS 9.3 wäre aufgrund der genannten Fehler daher sowieso nicht empfehlenswert gewesen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben