News

iOS 9 beta 3: Apple Music verbessert & neues Selfie-Album

Mit der beta von iOS 9 kommen einige interessante neue Features.
Mit der beta von iOS 9 kommen einige interessante neue Features. (© picture alliance/Photoshot 2015)

iOS 9-Nutzer sollen künftig in Apple Music die Soundqualität selber bestimmen können. Dieses Feature ist eine der Neuigkeiten, die in der aktuellsten Beta des mobilen Betriebssystems zu finden sind. Und Apple hat noch weitere Überraschungen parat.

Bislang schreibt Apple den Nutzern des Streaming-Dienstes Apple Music die Soundqualität vor: Nur per WLAN kommt die Musik mit 256 Kilobit pro Sekunde bei den Ohren an. Bei einer mobilen Verbindung können es weniger sein. Apple entscheidet dann über die Datenrate, der Nutzer hat keine Möglichkeit, das zu beeinflussen.

Apple Music: Nutzer kann die Qualität beeinflussen

Das wird sich in iOS 9 vermutlich ändern, wie AppleInsider herausgefunden hat: In einem Einstellungsmenü der iOS 9 beta 3 kann der Nutzer Apple Music zwingen, stets die höhere Bitrate und damit die bessere Musikqualität zu wählen. Dass automatisch die Musikqualität herabgesetzt wird, ist eine Maßnahme von Streaming-Diensten, um einen guten Kompromiss zwischen Qualität und Datenverbrauch zu finden. Aber es ist natürlich immer besser, dem Nutzer die Wahl zu lassen. Damit der Datenverbrauch nicht den Rahmen sprengt, hat Apple eine entsprechende Warnung eingebaut: "Dies wird mehr mobile Daten verbrauchen und die Songs können vor dem Start länger laden."

Eine weitere praktische und eher unerwartete Änderung in iOS 9 betrifft Screenshots und Selfies. Landeten solche Fotos bislang immer im normalen Foto-Korb "Aufnahmen" bei allen anderen Bildern, hat Apple ihnen jetzt jeweils einen eigenen Ordner spendiert, wie The Verge berichtet.

News-App lernt, was den User interessiert

Auch neu in iOS 9 beta 3 ist die News-App. Diese hatte Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni vorgestellt – und jetzt kann man live erleben, was das Programm kann. Die Anwendung bietet eine Zusammenstellung von personalisierten News, die durch bekannte Webseiten und Zeitungen geliefert werden. Das Ganze wird in einer iOS-freundlichen Gestaltung präsentiert, wobei der Nutzer wählen kann, welche Nachrichten und Themen ihn interessieren, schreibt MacRumors. In jedem Bereich werden dem Nutzer Favoriten angeboten, wenn man vorher entsprechende Seiten hinzugefügt hat. Und je länger man das Programm verwendet, desto besser weiß die News-App, was einen interessiert.

Momentan ist die Vorversion iOS 9 beta 3 auf bestimmte Anwender beschränkt. Demnächst soll es aber eine öffentliche Beta-Phase geben, in  der dann alle Apple-Fans die neuen Features vor dem eigentlichen Release im September – vermutlich zusammen mit dem iPhone 6s – ausgiebig testen können.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben