News

iOS-Apps nerven Dich nicht länger mit Forderungen nach Bewertung

Apple schränkt die Rechte von Entwicklern ein – für iOS-Nutzer in diesem Fall eine gute Nachricht.
Apple schränkt die Rechte von Entwicklern ein – für iOS-Nutzer in diesem Fall eine gute Nachricht. (©TURN ON 2017)

iPhone-Nutzer kennen das: Manche iOS-Apps melden sich alle paar Tage zu Wort, dass sie bewertet werden wollen. Das nervt – aber zum Glück nicht mehr lange. Apple hat seine Regeln für den App Store aktualisiert und legt nun fest, wie und wie häufig iOS-Nutzer diese Forderungen zu Gesicht bekommen dürfen.

Bislang hatten App-Entwickler freie Hand: Sie konnten selbst bestimmen, wie häufig ein Nutzer ihrer App aufgefordert wird, eine Bewertung für das Programm im App Store abzugeben. So meldeten sich einige iOS-Apps alle paar Tage zu Wort, dass sie bewertet werden wollen – ein Ärgernis für alle diejenigen, die vielleicht gar keine Bewertung abgeben wollten. Doch mit der Häufigkeit dieser Forderungen soll jetzt Schluss sein. Dafür hat Apple die Regeln für den App Store in dieser Woche aktualisiert, berichtet 9to5Mac.

Apps dürfen nur noch dreimal jährlich eine Bewertung fordern

Vor allem die Häufigkeit, mit der eine iOS-App eine Bewertung verlangt, dürfte sich in einigen Fällen damit drastisch reduzieren. Dem neuen Regelwerk zufolge darf eine solche Meldung nur noch dreimal pro Jahr aufpoppen – und dieses Limit ist sogar unabhängig davon, wie oft die App ein Update erhält. Hat der Nutzer eine Bewertung abgegeben, darf die Meldung für ihn im Anschluss gar nicht mehr zu sehen sein. Wer möchte, soll die Aufforderungen zur App-Bewertung in den iOS-Einstellungen sogar komplett deaktivieren können.

App-Bewertungen werden nach Updates nicht mehr gelöscht

Darüber hinaus wird sich auch die Form dieser Aufforderungen ändern. So müssen Entwickler ab sofort auf eine Apple-Vorlage zurückgreifen, die es Nutzern erlaubt, eine App zu bewerten, ohne sie dafür zu verlassen. Das soll den ganzen Prozess bequemer und attraktiver machen. Dadurch fühlen sich vielleicht mehr iPhone-, iPad- und iPod-Besitzer animiert, ihre Meinung zu einer App abzugeben.

Dass viele Anwendungen in der Vergangenheit mit dieser Aufforderung genervt haben, hatte den Hintergrund, dass Apple die Bewertungen im App Store wieder auf Null setzte, sobald eine App ein Update erhielt. Auch damit wird jetzt Schluss sein. So ist das neue App-Store-Regelwerk eine Win-Win-Situation für Entwickler und Nutzer.

Mit solchen oder so ähnlichen Aufforderungen nervten viele iOS-Apps:

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben