menu

iPad mini 6: Apple plant offenbar Redesign und neuen Prozessor

So soll das iPad mini 6 laut einem Konzept von Pigtou aussehen.
So soll das iPad mini 6 laut einem Konzept von Pigtou aussehen. Bild: © Pigtou 2021

Dass Apple in diesem Jahr ein neues iPad mini enthüllt, ist bereits seit Längerem im Gespräch. Nun haben Insider zusätzlich verraten, dass Apples neuer A15-Chip in der 6. Generation der Tablet-Modellreihe verbaut und neue Anschlüsse geplant seien.

Die neuen Informationen stammen von 9to5mac. In der Vergangenheit lag das US-amerikanische Technikblog schon oft richtig. Bestätigt hat Apple den Bericht aber nicht. Der anonymen Quelle von 9to5mac zufolge wird das iPad mini 6 auf die volle Power des ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte erwarteten neuen Apple-Chips A15 setzen können. Dieser wird sehr wahrscheinlich auch das iPhone 13 antreiben.

USB-C und Smart Connector

Darüber hinaus soll das iPad mini einen USB-C-Anschluss und den Smart Connector des iPad Air und iPad Pro bekommen. Dies macht wiederum die Ankündigung von neuem iPad-mini-Zubehör wahrscheinlich. Es kursieren bereits seit längerem Berichte, dass das neue iPad mini optisch dem iPad Air von 2019 ähneln wird. Ein weiterer Punkt, der dafür spricht, dass die neuen Informationen korrekt sein könnten.

9to5mac will zusätzlich erfahren haben, dass Apple an einer Neuauflage des Einsteiger-iPad arbeitet. Als Prozessor soll der A13 Chip dienen. Optisch soll das Tablet ebenfalls an das iPad Air angepasst werden. Wenn die Informationen stimmen, scheint Apple also das Design aller seiner iPad-Modelle aneinander anzugleichen. Künftig könnten der physische Home-Button und der breite Bildschirmrand also bei allen Modellen der Vergangenheit angehören.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben