News

iPad Pro: Leak zeigt vermeintliches Case mit mysteriöser Aussparung

Das vermeintliche Case fürs neue iPad Pro 10,5 Zoll wirft Fragen auf.
Das vermeintliche Case fürs neue iPad Pro 10,5 Zoll wirft Fragen auf. (©Slashleaks 2018)

Neben drei neuen iPhones wird Apple auf seiner Keynote im September voraussichtlich auch ein neues iPad Pro präsentieren. Das Leak-Foto eines vermeintlichen iPad-Case wirft jetzt eine Frage auf: Was hat die neue Aussparung auf der Rückseite für einen Zweck?

Apple arbeitet angeblich an zwei neuen iPad-Pro-Modellen für 2018: einem 11 und einem 12,9 Zoll messenden iOS-Tablet. Bei Slashleaks wurden nun Bilder einer Schutzhülle hochgeladen, die angeblich zu einem iPad Pro 10,5 Zoll passt – also vermutlich zu der 11-Zoll-Variante, die jetzt dünnere Displayränder besitzen soll. Für Aufmerksamkeit sorgen diese Leak-Fotos vor allem deshalb, weil sie eine neue, bisher unbekannte Aussparung auf der Rückseite des Case zeigen.

Zwei mögliche Anschlussvarianten für die Tastatur?

Diese Aussparung würde zu Gerüchten passen, in denen von einer neuen Position für den Smart Connector die Rede war. Der Anschluss für Apples Tablet-Tastatur soll angeblich von der Seite an die Unterseite und die Nähe vom Lightning-Port wandern. Allerdings besitzt das Case auf dem Leak-Foto nicht nur die neue Aussparung an dieser Stelle, sondern auch noch den alten Ausschnitt für den Smart Connector in einer Reihe mit dem Lautstärkeregler.

Face ID fürs iPad Pro

Aber wie wäre ein neu positionierter Smart Connector mit den bisherigen Apple-Accessoires kompatibel? Theoretisch wäre damit auch eine neu designte Tastatur notwendig. Doch eine vertikal ausgerichtete Tastatur wäre vermutlich nicht sonderlich stabil und eher unpraktisch für produktive Tätigkeiten. Wie Mac Otakara laut MacRumors vermutet, hängt dieses Design damit zusammen, dass das neue iPad Pro Face ID bekommen soll – und Face ID bislang nur in vertikaler Ausrichtung funktioniert. Allerdings arbeitet Apple angeblich schon daran, dass Face ID im Querformatmodus genutzt werden kann.

Ganz undenkbar wäre aber auch die Einführung eines neuen iPad-Accessoires nicht, das eine solche Aussparung im Case erfordert. Spätestens im September wissen wir dann mehr.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben