News

iPad-Probleme: Apple veröffentlicht neue Version von iOS 9.3

Auf älteren iPads konnte iOS 9.3 für Probleme sorgen.
Auf älteren iPads konnte iOS 9.3 für Probleme sorgen. (©CC: Flickr/Feliciano Guimarães 2014)

Das Update auf iOS 9.3 sorgte auf diversen älteren Apple-Geräten für Probleme nach dem Download. Das Unternehmen hat die Software-Aktualisierung nun für ältere Smartphones und Tablets zurückgezogen und zumindest für das iPad 2 eine neue Version veröffentlicht.

Trotz sieben Beta-Versionen war der Start von iOS 9.3 von Problemen überschattet – vor allem auf älteren Apple-Geräten wie dem iPad 2 konnte die Software-Aktualisierung schwerwiegende Fehler auslösen. Einige Tablets ließen sich nach einer fehlgeschlagenen Aktivierung schlichtweg nicht mehr nutzen. Wie MacRumors berichtet, hat Apple jetzt reagiert und iOS 9.3 für ältere Geräte wie das iPad Air und früher sowie das iPhone 5s und früher zurückgezogen.

iPad 2 erhält neue Version von iOS 9.3

Besitzer solche Smartphones und Tablets, die iOS 9.3 noch nicht heruntergeladen haben, müssen also vorerst warten. Zumindest für das am stärksten betroffene iPad 2 hat Apple aber mittlerweile eine neue Version von iOS 9.3 veröffentlicht, die den Aktivierungsfehler beheben soll. Ob und wann neue Versionen von iOS 9.3 für andere ältere Apple-Geräte kommen, ist noch unklar.

In einem Statement gegenüber iMore äußerte sich Apple zu dem iOS 9.3-Fehler. "Beim Updaten einiger älterer iOS-Geräte (iPhone 5s und früher sowie iPad Air und früher) auf iOS 9.3 müssen die Apple-ID und das Passwort eingegeben werden. In manchen Fällen, etwa wenn Nutzer sich nicht mehr an ihr Passwort erinnern können, bleibt das Gerät in einem nicht-aktivierten Zustand, bis das Passwort richtig eingegeben oder zurückgesetzt wurde." Zudem hat Apple eine Support-Seite zu dem Thema aufgesetzt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben