menu

iPhone 11: Apple startet Austauschprogramm für defekte Touchscreens

iPhone 11
Einige iPhone-11-Modelle leiden an Display-Problemen. Bild: © TURN ON 2020

Wegen defekter Displaymodule hat Apple ein kostenloses Austauschprogramm für das iPhone 11 gestartet. Betroffen ist laut Hersteller aber nur ein kleiner Teil der Geräte.

Offenbar treten bei einigen iPhone-11-Geräten Probleme mit dem Touchscreen auf. Schuld soll ein fehlerhaftes Displaymodul sein, wie Apple herausgefunden hat. Um das Problem aus der Welt zu schaffen, hat der Hersteller nun ein Austauschprogramm gestartet und eine entsprechende Service-Website für betroffene Modelle eröffnet.

Defekte Displays reagieren nicht mehr auf Berührung

Das defekte Displaymodul hat offenbar zur Folge, dass der Touchscreen nicht mehr auf Berührungen reagiert und das entsprechende Smartphone damit nicht mehr nutzbar ist. Nutzer, die ein solches Problem mit ihrem iPhone 11 festgestellt haben, können auf der Website anhand der Seriennummer ihres Gerätes prüfen, ob sie Anspruch auf eine kostenlose Reparatur haben. In diesem Fall sollten sie sich an einen zertifizierten Reparaturbetrieb wenden.

Betroffen sind laut Hersteller Geräte, die zwischen November 2019 und Mai 2020 hergestellt wurden. Allerdings sollen die defekten Displaymodule nur bei einem kleinen Prozentsatz der Geräte verbaut worden sein. Das Austauschprogramm kann laut Apple bis zu zwei Jahre nach dem Kauf in Anspruch genommen werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iPhone 11

close
Bitte Suchbegriff eingeben